Worte der Weisheit 61 - 80



TROMPETEN RUF GOTTES

61. EWIGES FEUER
Der Herr unser Gott hat ein Feuer angezündet,
Sein Herz ist in Brand gesetzt wegen Seinen Geliebten!…
Deshalb werden Alle, die bereitwillig durch die Flamme hindurch gehen,
gereinigt sein, geläutert und wieder hergestellt im Bild, in welchem Er sie erschuf…
Doch die Bösen werden niemals errichtet werden,
ihre Plätze werden entfernt sein… Verbrannt und völlig verzehrt!…
Denn Der Herr unser Gott ist ein verzehrendes Feuer, Die läuternde Flamme!

62. DER SÄMANN & DER SCHNITTER
Solch besorgte Kinder, immer geteilt…
Keines hat gelernt zu gehen, Keines kennt Mich wirklich.
Ja, Dunkelheit über den Häuptern und Viele sind wieder eingeschlafen.
Im Hochsommer verwelkten sie,
in der Hitze der Mittagssonne wurden sie schwach und verzagten…
Und jetzt ist die Zeit der Ernte hier, Erleichterung ist sehr nahe,
doch wer öffnet seine Augen und blickt auf Mich?
Wer steht auf und trägt seine Last freudig,
damit Alle essen könnten und in ihrer Arbeit jubeln,
damit Alle jubeln und zusammen Dank darbringen könnten,
für die Grosszügigkeit, die Ich bereitgestellt habe?…
Auf den Tag blickend, wo Er der pflügt Ihn einholt, der erntet
und der Traubentreter Ihn, der die Samen sät…Sagt Der Herr.

63. DER TAG DER ERLÖSUNG
Der Erlösungstag der Menschen ist vierfältig…
Er war bestimmt, bevor der Welt Grund gelegt war,
erfüllt bei Meiner Geburt, vollbracht durch Meinen Tod am Kreuz…
Und für immer fest gemacht bei Meiner Auferstehung…
Sagt Der Herr YahuShua

64. DIE WAHRHEIT BESTEHT FÜR IMMER
Die Macht einer Lüge ist nur so stark wie Jene, die sie glauben,
doch Die Wahrheit wird euch frei machen.
Alle Lügen werden vom Bösen geboren und sie werden untergehen,
doch die Wahrheit besteht für immer.

65. FLUCH
Das sagt Der Herr… Wie es geschrieben steht,
Meine Leute werden zerstört aufgrund fehlendem Wissen!
Und weil sie Wissen zurück gewiesen haben, muss Ich sie auch zurück weisen!
Da sie Mich komplett verlassen haben, wurden sie weggeführt!
Aufgrund ihres Stolzes lehnen sie Mich ab
und in ihrer Arroganz halten sie an ihrem eigenen Weg fest
und schreiten die breite Strasse entlang!
Deshalb sind die Mauern von Jerusalem herunter gebrochen!
Deshalb ist der Weinberg Des Herrn herunter getreten!
Schaut, die Fässer quellen über, jedes Gefäss ist gekippt,
der ganze neue Wein verdunstet im Feuer!…
Und Meine Leute sind immer noch nicht errettet.

66. DER ERLÖSER
Schaut, Ich war gekommen, Der Sohn, der vollkommen schuldlos war,
um die Schuld aller Kinder Des Vaters zu tragen…
Der Gerechte für die Ungerechten… Der Unschuldige für die Schuldigen…
Der Menschensohn für die Söhne der Menschen… Sagt Der Herr YahuShua.

67. LOSLASSEN
Hier ist Weisheit… Damit Einer sich von dieser Welt entfernen kann,
muss er sich zuerst im Geist entfernen…
Er muss bereitwillig sein Leben in dieser Welt aufgeben
und Meines völlig umarmen, indem er frei zu Mir kommt,
ohne irgend eine Form von Bosheit in seinem Herzen
gegenüber einem Anderen… Dann wird er genommen werden… Sagt Der Herr.

68. ECHTE GEMEINSCHAFT
Echte Gemeinschaft kommt nicht aufgrund von Worten,
die in einer Gruppe vereinter Menschen gesprochen werden…
Vielmehr fängt es mit dem Herzen an und wird in der Stille Meines Geistes gefunden,
wo Mein Friede den Gebrochenen heilt und Meine zarte Liebkosung das Herz erfreut.
Denn all Jene, die zu Füssen Des Herrn gefunden werden, sind mit Gnade bedeckt
und Jene, die in Meiner Liebe bleiben, sind tatsächlich einmütig… Sagt Der Herr.

69. WANDELT DEMÜTIG MIT EUREM GOTT
Hört und versteht… In dem Augenblick, wo Stolz in einen Menschen eintritt
und in dem Augenblick, wo er vor Mir steht, um irgendwo anders hinzuschauen,
ist der gleiche Augenblick, wo Meine Hand entfernt wird.
Meine Diener, Ich habe euch gezeigt, was gut ist und das, was Ich verlange…
Dass ihr richtig handelt, Barmherzigkeit liebt und demütig wandelt mit eurem Gott.
Doch wie kann Einer Mein Gesicht sehen während er in eine andere Richtung blickt
und Ruhm für sich selbst sucht?… Und wie kann Einer, der vor Mich getreten ist,
in Meinen Fussstapfen wandeln?… Geliebte, wie soll Einer, der von Mir wegrennt,
um einen anderen Weg zu schreiten, Meine Hand halten?… Sagt Der Herr

70. GLAUBE
Wenn Mein Diener nicht mehr danach strebt,
die Erfüllung jener geschriebenen Dinge mit seinen Augen zu sehen,
noch mit seinen Ohren zu hören, dann wird er wissen,
dass sein Glaube nahezu vollendet ist… Sagt Der Herr.
Denn Einem, der mit seinen Augen sehen muss, fehlt das Vertrauen
und Einem, der juckende Ohren hat, fehlt es an Erkenntnis.
Doch der Diener, der wirklich glaubt,
ist nicht mehr an den Wunsch nach Bestätigung gebunden…
Er sucht nicht nach Zeichen,
noch sitzt er untätig herum und wartet auf Neuigkeiten…
Denn sein Vertrauen ist vollkommen,
Seine Erkenntnis vollständig und er ist im Frieden…
Er wandelt in den Wegen Des Herrn.

71. FREI SEIN
Einer, der seine eigenen Lasten trägt muss auch die Hitze des Tages ertragen…
Doch Einer, der loslässt und jedes Band durchtrennt, das ihn an diese Welt bindet,
ist frei und ihm werden Adlersflügel gegeben sein… Sagt Der Herr.

72. UNTÄTIGE HÄNDE
Untätigen Händen mangelt es an Brot und
einem untätigen Herzen fehlt es an Vertrauen,
ihre Mienen sind niedergeschlagen
und ihre Augenlider sind schwer geworden…
Doch Liebe stärkt den Geist und Einander die Füsse zu waschen
ist gut für die Seele und es erneuert den ganzen Körper… Sagt Der Herr.

73. ICH BLEIBE FÜR IMMER
Ich bleibe immer Der Gute Lehrer,
der Seine Schüler laufend daran erinnert,
was Er ihnen beigebracht hat,
bevor sie das Ziel aus ihren Augen verlieren.
Ich bleibe auch Der Treue Hirte, der Seine Schafe ruft,
bevor sie zu weit weg gewandert sind…
Der Weise und Liebende Vater, der die Sünden
Seiner Geliebten frühzeitig bekannt macht,
solange sie noch in der Lage sind,
sich einfach von dem schiefen Weg abzuwenden…
Sagt Der Herr YahuShua

74. AUSERWÄHLT & KOSTBAR
Ihr seid mehr als der Schmutz, der euch zudeckt,
mehr als die Sünde, die euch erfüllt,
viel mehr, als die Entscheidungen, die ihr trefft.
Denn Ich sehe eure Schönheit, Ich kenne euer Herz
und die Liebe, die ihr für Mich empfindet…
Schaut, Ich kenne euch, wie ihr seid und sein werdet, mit Mir wo Ich bin.
Ihr seid nicht das, was ihr in einem Moment der Schwäche wählt,
ihr seid das, was Ich erschaffen habe und
ihr werdet zu dem werden, wie Ich euch wieder herstelle…
Und ihr werdet immer ein wunderschönes und vollendetes Werk bleiben,
auserwählt und kostbar… Mein ewiger Schatz,
genauso wie Ich euer Schatz sein werde…
Denn Ich kenne Meine Eigenen, sagt Der Herr.

75. ZÖGERE NICHT
Geliebte, Ich liebe eure Tränen, lasst Mich sie wegwischen.
Geliebte, Ich liebe eure Herzen lasst Mich sie erneuern.
Geliebte, Ich liebe euren Mund, lasst Mich ihn anfüllen mit Meiner Rede.
Geliebte, Ich liebe euch, lasst Mich euch nahe halten,
bis all diese Schmerzen vergehen.
Geliebte, es ist Zeit, los zu lassen und euren Griff zu lösen,
mit welchem ihr euch an Diesen in der Welt festhaltet…
Es ist Zeit, sie zu lieben und sie loszulassen,
Mitgefühl zu haben für sie und zu vertrauen,
euren Griff zu lösen und weg zu fliegen.
Denn Ich sage euch, die kleinen Kinder werden nicht zögern,
wenn Ich ihre Namen aufrufe, schaut, sie sind schon bei Mir.
Kommt deshalb zu Mir und zögert nicht, es ist Zeit, hochgehoben zu werden!
Lasst all diese Dinge los, die euch nieder drücken,
die so schwer auf euch lasten… ÜBERGEBT ALLES MIR!…
Geliebte, seid frei und fliegt mit Mir!
Denn dies ist Mein Wille, doch ihr müsst willig sein.
Schaut, der Tag ist über euch! Er ist hier!
Sagt Der Gott des Himmels, Euer Erlöser, Euer Heiliger, Christus.

76. GNADE & DAS MORALISCHE GESETZ
Hört und versteht…
Erlösung kann sich in keiner Weise von euch entfernen,
wenn sie einmal empfangen wurde.
Deshalb bemüht euch, Den Vater zu erfreuen und haltet das Gesetz…
Denn wie kann Einer, der in Mir wandelt durch die Gnade,
auch in dem wandeln, was ihn verurteilt hat?
Sollen Meine Leute mit ihren Händen in den Himmel reichen,
während ihre Füsse weiterhin auf der breiten Strasse gehen,
die zur Zerstörung führt?
Und wie soll Eines, das Mich liebt, Meine Hand nehmen und neben Mir wandeln,
mit einem Fuss auf gutem Boden und mit dem Anderen im Grab?
Deshalb muss Wissen zunehmen und Sünde abnehmen,
um in das Königreich des Himmels einzutreten.
Denn Eines, das in der Gnade wandelt, trägt Früchte in der Art,
und Der Eine, der Das Gesetz Des Vaters gehalten hat,
offenbarte jene Gnade durch Taten.
Deshalb ist zuerst die Gnade und sie bleibt für immer…
Dann kommen Taten, die ersten Werke getan im Vertrauen,
ja die ersten Früchte in eurem Leben…
Was bedeutet, Den Vater und Einander zu lieben,
indem man das Gesetz hält, sagt Der Herr.

77. EINE ERSTREBENSWERTE VEREINIGUNG
Das sagt Der Herr zu Jenen, die Ihn suchen…
Bleibt ihr in Mir? Habt ihr das empfangen, was Ich anbiete?
Denn bis Eines sein Herz und die Gedanken seines Geistes beruhigt hat,
wird es auf keinen Fall das hören, was Der Geist spricht…
Wie soll es denn in Meinem Willen wandeln, wenn es unfähig ist, zu erkennen?
Doch Alle, die Mich suchen von ganzem Herzen und mit dem ganzen Geist,
werden Mich sicherlich finden!… Und Jedes, das Meinen Willen sucht
mit vollkommenem Vertrauen, wird ihn erkennen!
Und am stillen Ort Meiner Gegenwart werden wir zusammen Brot brechen,
abgesondert von den vielen Angriffen des Bösen, weg vom Lärm dieser Welt.
Denn dies ist, wo stille Erkenntnis überfliesst
und der Wille Des Herrn deutlich gemacht ist…
Wo die Gebrochenen Frieden empfangen und
von allen Sünden entlastet sind in Meiner heilenden Umarmung,
wo das Herz jedes Sohnes sicher in den Händen seines Vaters ruht
und wo die Herzen Meiner Töchter wieder hergestellt sind und
aufs Neue in Meiner Ähnlichkeit leuchten… Eine erstrebenswerte Vereinigung,
jedes Verlangen des Herzens erfüllt in Meiner Liebe!… Sagt Der Herr.

78. BETRACHTET MEINE LIEBE
Schaut auf Meine Hände und Meine Füsse und betrachtet Meine Liebe…
Denn die Wunden Meines Leidens bleiben, ein heiliger, ewiggültiger Bund,
im Blut des Lammes geschrieben…
Kostet und schaut, Geliebte, trinkt!
Bis das, was verhüllt ist, nicht mehr verhüllt ist,
bis die Leere in eurem Herzen angefüllt ist…
Denn Meine Liebe war mit jedem Streifen offenbart, den Ich für euch ertrug,
Ausgegossen mit jedem Tropfen Blut, das Ich für euch vergoss,
offenbart, als ihr Meine Hände und Füsse durchbohrt habt…
Geliebte, Ich bin mit euch verheiratet!…
Eine Vereinigung, für immer besiegelt im Blut, das wir teilen…
Sagt Der Herr YahuShua.

79. EIN MANN GOTTES
Ein Mann Gottes ist demütig und still,
bis er aufgefordert wird zu sprechen,
Ein Mann von niedrigem Stand, der leise schreitet,
bis er aufgefordert wird zu handeln…
Ein bescheidener Mann, der vollkommen verliebt ist in Mich,
der nicht seinen eigenen Willen tut noch seinen eigenen Weg sucht…
Ein Mann der auf Den Herrn wartet und nicht zögert,
wenn der Befehl herunter kommt aus Dem Mund Des Herrn seines Gottes…
Ein Mann nach Meinem eigenen Herzen… Mein Diener, Mein Freund… Sagt Der Herr.

80. DIE BELOHNUNG
Er, der dem Herrn vertraut, wird heilende Flügel empfangen und
hoch über diesen Sturm aufsteigen, beim Ruf Des Allerhöchsten
wird er in die Höhen der Himmel aufsteigen, mit Dem Herrn an seiner Seite!
Ja, schön wird sein Wohnort sein!
Und im Heiligtum der Gnade Gottes wird er Ihn anbeten,
der auf dem Thron sitzt! Im Eins sein und mit einem Geist
werden Alle Den Gott von Jakob loben und an den Tiefen des Messias teilhaben,
während Liebe von einem Herzen zum Anderen fliesst!
Denn YaHuWaH ist Gott allein, Er der die Fundamente der Erde gelegt hat,
Der Eine, der ist und war und kommt, Der Allmächtige!… YahuShua-YaHuWaH!
Gesegnet sind deshalb Jene, die entkommen…
Denn sie haben den Namen Des Herrn angerufen,
in Aufrichtigkeit und Wahrheit und sie haben alles aufgeben,
um Ihm zu folgen… Sie haben in der Tat ihre Belohnung empfangen.

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe