Ich rufe euch heraus


Der Herr sagt… Ich rufe euch heraus!…
Wehe zu Jenen, die Meine Worte nicht beachten und diese Trompete verspotten
19. August 2010 – Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn Gesprochen zu Timothy während einer Online Versammlung, für all Jene, die Ohren haben und hören…

Kleine Herde und ihr, die Kleinen Meiner Herde, hört Meine Worte und beachtet Meine Rede, denn das sagt Der Herr… Geliebte, trinkt tief aus Meinem Becher und seid angefüllt, damit ihr Die Liebende Barmherzigkeit Gottes erkennen könnt. Kostet Meine Tränen, damit ihr verstehen könnt.
Denn das sagt Der Herr euer Gott, Der Heilige, euer Leben… Geliebte Kinder, Ich rufe euch heraus und Ich ziehe euch aus dieser Welt heraus und schaut, Einige von euch haben es schon beherzigt. Ja, Ich rufe euch heraus aus der Mitte eurer Landsleute, aus der Mitte eurer Kameraden und Verwandten und aus der Mitte Aller, die auf der Erde wohnen…
Damit ihr getrennt sein würdet, damit ihr in Wahrheit abgesondert sein könnt, ein demütiges Volk, das freudig und bebend auf Den Herrn wartet, eine Flamme, ein Licht, ein Leuchtturm, der in diesem dicken Nebel und der sich ausbreitenden Dunkelheit leuchtet, bis Ich komme.
Aber Meine Leute kommen nicht heraus, noch sind sie gewillt, abgesondert zu bleiben. Denn sie hassen den Umgang mit den Bösewichten nicht und sie sitzen entspannt am Tisch der Bösen. Auch in dieser kleinen Herde gibt es Solche, die unbewegt bleiben, sie halten ihren Becher und seufzen.
Geliebte, Der Herr euer Gott hat euch Den Weg gezeigt! Ich habe diese Lampe bereitgestellt vor euren Füssen, damit ihr nicht stolpert in der Dunkelheit und in eine Grube fällt! Denn die Dunkelheit bricht an, eine dicke Dunkelheit zieht auf und sie ist dabei, die ganze Erde zuzudecken! Doch in Meinem Erbarmen habe Ich eine Leuchte aufgestellt inmitten dieses hoffnungslosen Landes, ein Licht, welches bis ans Ende der Erde reichen wird.
Schaut, Ich habe Mir eine silberne Trompete geschmiedet und sie in die Hände Meines Wächters gelegt. Denn die Flammen der Menschen flackern und sie sind dabei auszugehen und die Winde der Verführung lassen nicht nach, im Gegenteil, sie haben überall auf der Erde massiv zugenommen. Und wie einfach Meine Leute in die Irre geführt werden, wie schnell sie jeder Lehre, jeder falschen Erwartung und jeder arroganten Mutmassung Beachtung schenken, Mein Volk wird laufend weggeführt! Denn Keiner hat wirklich geprüft und erkannt, noch ist er dazu in der Lage! Sie drehen sich Alle weg in ihrem Herzen und mit ihren Gedanken sind sie schon entfernt.
Meine Geliebte entfernt sich von Mir, sie klammert sich an die Brust eines Anderen, denn den Weg Des Herrn hat sie nicht gekannt!… Deshalb fliessen Meine Tränen herunter und Mein Gesicht ist vollkommen nass vor lauter Kummer!…
Denn Ich habe Meiner Geliebten zugerufen, aber Ich höre keine Antwort!… Ich habe Meine Stimme erhoben und zu Meinen Leuten gesprochen. Aber wer ist herausgekommen, um Mich zu treffen?! In Meinem Eifer habe Ich Meine Arme ausgestreckt, um sie einzusammeln, aber Wenige haben sich vor Der Stiftshütte versammelt… Wenige haben dem Ruf dieser Trompete Beachtung geschenkt!
Denn da sind Viele, die behaupten, Mir zu dienen, da gibt es Viele, die sagen, dass sie Meine Diener sind, eine grosse Völkerschar, die den Anspruch erhebt, Mein Volk zu sein und doch nicht Mein Volk ist. Denn sie praktizieren weder Gerechtigkeit noch streben sie danach, das Richtige zu tun! Denn Ich habe gewiss über sie geblickt, Ich habe Mein Auge auf sie gerichtet, auf Alle, die Meinen Namen anrufen, Ich habe gesucht und bin durch ihre Reihen geschritten.
Ich kenne die Gedanken Meiner Leute und die Herzen Meiner Auserwählten sind Mir bekannt. Denn Ich bin ein Gott, der ganz nahe ist… Deshalb werde Ich Meine Leute reinigen und Meine Auserwählten absondern, Ich werde sie gewiss sieben und die Menschen trennen. Ich werde eine grosse Trennung verursachen auf der ganzen Erde! Denn Ich bin Der Herr.
Deshalb sagt Der Herr… Ich rufe Meinen Geliebten zu, Allen, die Ohren haben und hören, Ich rufe euch zu, trennt euch von dieser Welt, in Gedanken und Taten, wodurch ihr eure Liebe zu Mir offenbart, bei Allem was ihr sagt und tut, damit eure Liebe zu Mir für alle sichtbar wird. Ihr sollt am Sabbat in Mir ruhen und von Meinem Segen empfangen, ihr sollt Meine Heiligen Tage ehren und euch daran erinnern, damit ihr verstehen könnt. Haltet fest am Heiligen Bund und entfernt euch nicht mehr länger von dem Wort in Meinem Gebot.
Aber unter euch sehe Ich Jene, die ihre Füsse nicht daran hindern, am Sabbat ihren eigenen Vergnügungen nachzugehen, an dem Tag, den Ich für euch gemacht und euch dazu aufgefordert habe, dass ihr euch daran erinnert und ihn heilig halten sollt… Geliebte, habe Ich den siebten Tag nicht von Anfang an geheiligt?! Habe Ich nicht das Gebot geschrieben mit Meinem eigenen Finger und es zu einem ewiggültigen Bund gemacht?!
Aber die Kirchen geben Meine Gebote auf und sie ehren Meine Anordnungen nicht mehr. Auch in dieser kleinen Herde gibt es Jene, deren Glaube zu schwinden beginnt, Jene, die sich von Meinen Wegen entfernen und am Sabbat arbeiten, Jene, die ihren eigenen Willen tun an Meinen Heiligen Tagen… Aber Jene, die Meine Sabbate vergessen, haben offen gezeigt, wer Erster ist in ihrem Leben. Lasst sie gehen. Ja mit vielen Tränen gebiete Ich euch, euch von Meinem Tisch zu entfernen, sagt Der Herr, damit ihr euren eigenen Weg gehen könnt.
Das sagt Der Herr… Meinen Leuten fehlt es an Wissen und sie verstehen nicht. Meine Geliebten verschliessen ihre Augen und unterscheiden nicht, ihre Ohren werden taub und sie haben vergessen, wie man zuhört. Sie wenden sich von dem ab, was dringend nötig wäre und sie wählen nicht das, was richtig ist… Schaut, sie haben ihr Vertrauen in ein rissiges Schilfrohr gesetzt, sie halten sich an einem Weg fest, der nicht gut ist.
Deshalb wird ihr Weg vor ihnen auseinander fallen, ihr Schilfrohr wird brechen und sie werden stolpern, sie werden gewiss fallen und das Herz dieser Menschen wird durchbohrt sein. Aus diesem Grund sind Meine Augen voller Tränen und Mein Herz schwer vor Kummer! Denn der Schrei des Kummers und der Trauer wird zur Mittagszeit ertönen; ein grosses Jammern wird ausbrechen auf der ganzen Erde! Denn die Wunde dieser Menschen ist ernst, ihre Bedrängnis enorm heftig.
Wer aber wird für sie einstehen am Tag der Katastrophe?! Wer wird ihre Wunden verbinden?!… Denn sie haben alle heilende Medizin abgelehnt und sie wenden sich von dem Heilmittel ab. Jene, denen sie gefolgt sind, haben sie aufgegeben und deren Verbündete machen sie nicht ausfindig…
Deshalb wird auch der Aufrichtigste unter ihnen fallen. Denn die Erhöhten werden erniedrigt werden und die Augen der Hochmütigen werden gedemütigt werden, wenn der Herr euer Gott kommt, um die Erde mächtig zu schütteln!…
Denn so wie es geschrieben steht… Der Tag Des Herrn der Heerscharen wird über Alle kommen, über Stolze und Hochmütige, über alles Hohe und Erhabene und es wird alles erniedrigt werden!
Denn das sagt Der Herr euer Gott… Ich habe definitiv Mein Gesicht gegen die Generation Meines Zorns gerichtet! Denn die Menschen haben sich in Lügen geflüchtet und hinter Unwahrheiten haben sie versucht, sich zu verstecken! Schaut, sie haben eine Vereinbarung mit dem Tod geschlossen und mit dem Grab stimmen sie überein!…
Aber es wird nicht so bleiben! Sagt Der Herr. Denn Ich bin Er, der in Gerechtigkeit spricht und die Macht besitzt, zu erretten! Denn mitten im grossen Unheil höre Ich und auch während dem schrecklichen Urteil ist Mein Arm in der Lage zu erretten, sogar ein grosses Überbleibsel wird der Herr rufen!
Deshalb sagt Der Herr zu Seiner kleinen Herde und zu all Jenen, die Ohren haben und hören… Ich rufe euch zum Nachdenken auf, kleine Herde, denkt intensiv darüber nach und schaut jetzt mit einem grösseren Weitblick. Denn Ich habe euch gesegnet auf eine Weise, wie es nur Wenigen zuteil wird und wie es noch Niemand erlebt hat, seit der Zeit, wo Meine Apostel mit Mir in Israel gewandelt sind. Ich habe wirklich Meinen Mund geöffnet und durch Meine Propheten zu dieser Generation gesprochen, Ich habe Geheimnisse offenbart und Meine Pläne bekannt gemacht, denn Ich ändere Mich nicht, sagt Der Herr… Seht, Mein Weg ist vor Mir bereitet, genau so wie Ich all diese krummen Wege begradige!
Wer aber hat wirklich darüber nachgedacht und wer ist in der Lage, es zu verstehen? Denn es gibt Keine, die es realisieren und Keine, die es verstehen. Denn Meine Leute wandern schlafend umher, so wie Jemand, der gefangen ist in einem Traum, unfähig zu erkennen, ob sie wach sind oder ob sie schlafen… Meine Leute sind taub, sie sind schläfrig, aber Ich werde sie ganz sicher aufwecken! Schaut, Ich werde die Herzen Meiner Leute einen Schlag aussetzen lassen und das Herz der ganzen Völkerschar wird in ihrer Brust donnern!
Denn das sagt Der Herr euer Gott… Wie Mein alter Prophet, zu welchem Ich sagte… ‚Geh hinaus und stehe auf dem Berg vor Dem Herrn’… so habe Ich Meine Geliebten herausgerufen aus dieser bösen Generation, so werde Ich einen Rest herausrufen aus der dicken Dunkelheit, aus den dicken Wolken und der Dunkelheit! Denn Der Herr euer Gott wird durchziehen und ein grosser und schrecklicher Wind wird in die Berge getragen und er wird die Felsen in Stücke brechen!
Die Erde wird heftig geschüttelt werden und Feuer werden die Oberfläche der ganzen Erde versengen!… Deshalb, wehe zu Jenen, die Meine Worte nicht beachten und diese Trompete verspotten! Wehe zu Jenen, die sich von Meiner Stimme entfernen und ihre Ohren verschliessen gegenüber den stillen Äusserungen Meines Geistes!
WEHE ALLEN, DIE ABLEHNEN, HERAUS ZU KOMMEN! Oh Meine Geliebten, liebt ihr Mich nicht?! Wie kommt es, dass ihr keinen Gefallen findet an Meinen Sabbaten und eure Gesichter abwendet von Meinen Heiligen Tagen?… Geliebte, Ich bin mit euch verheiratet! Ihr seid der Wunsch Meines Herzens! Habe Ich nicht den Weg vor euch bereitet, damit ihr zu Mir kommen könnt?! Habe Ich nicht einen Ort für euch bereitet, damit ihr mit Mir sein könnt wo Ich bin?! Doch wenn Ich über euch blicke, sehe Ich nur lauwarme Kinder, ein schwaches Licht, eine Lampe, deren Öl ausgegangen ist, eine Blume auf dem Feld, die rasch verwelkt.
Denn in eurer Jugend habe Ich euch gekannt, als ihr aus dem Mutterleib gekommen seid, wart ihr Mein und in euren jungen Jahren habt ihr euch an Mich erinnert und Mein Gesicht gekannt… Doch jetzt Meine Geliebten versteckt ihr euer Gesicht vor Mir, unter der Dunkelheit des Schleiers ist euer Antlitz verborgen, denn euer Herz ist weit entfernt und den Weg Des Herrn habt ihr vergessen…
Wenn Ich in eure Augen blicke, sehe Ich nichts von Mir, Meine Herrlichkeit hat sich entfernt… Die Schönen sind alle weggegangen… Dunkelheit bedeckt die Erde.
Wie lange werden Meine Leute Mich behandeln wie Jemanden, der weit weg steht, wie Jemand, der im Vorzimmer warten muss, bis Er gerufen wird? Wie werden dann die Schwerhörigen Meine Stimme hören?! Wie wird die Hand des Schwachen Meinen Saum berühren?!
Geliebte, ihr habt euer Verständnis verloren, aber ihr seid es euch nicht bewusst! Eure Füsse sind von Dornen und Gestrüpp umzingelt, aber ihr habt keine Anstrengung unternommen, sie zu befreien! Denn wer kann den Tag Des Herrn ertragen?! Wer ist in der Lage, am Tag des Urteils zu bestehen?! Wer auf dieser ganzen Erde kann diesen feurigen Ofen unbeschadet durchschreiten?!
Hört jetzt das Wort Des Herrn, kleine Herde. Spitzt eure Ohren und hört zu, Alle, die Seinen Namen anrufen, denn der Mund Des Herrn eures Gottes hat gesprochen… Schaut, da kommt in Kürze ein Tag und eine Stunde, die Keiner kennt, in welcher Ich euch zurufen werde, damit aufzuhören, was ihr gerade tut, damit ihr kommen könnt, um Mich zu ehren. Ich werde euch zurufen, diesen Tag zu heiligen, und ihr werdet keine Arbeit verrichten und es wird für euch ein Sabbat sein… Und schaut, es wird auch ein zweites Mal erfüllt sein.
An jenem Tag werde Ich euch durch Meinen Propheten zurufen und ihr werdet herauskommen und Mich anbeten, Jeder in seinem eigenen Haus, abgesondert mit eurem Geliebten. Und in jedem Haushalt wird es entschieden werden, es wird gewiss offenbar sein… Wer von euch Mich mehr liebt als Diese, mehr als sich selbst, mehr als diese Welt. Aber Jene, die nicht zu Mir kommen ohne Bedingung, auch all Jene, die sich weigern herauszukommen, deren Ohren werden dumpf werden und sie werden nicht in der Lage sein zu hören, noch werden sie entkommen.
Denn Ich bin Der Herr und dies ist Mein Wille… Dass Eines, dessen Flamme heiss brennt und dessen Liebe zu Mir leidenschaftlich ist, seine Liebe zu Mir jetzt offen zeigt. Und Jene, die weder kalt noch heiss sind, sich von Mir entfernen, bis die Zeit gekommen und erfüllt ist, wo deren Flamme durch grosse Not angefacht und zu einem grossen Feuer wird, die Augen des Vorbeikommenden blendend, leuchtend mitten in der kalten Nacht… Ein warmes Feuer, das Andere zu sich zieht, auch all Jene, die sich daran wärmen möchten. Aber gleichzeitig versengt es Andere, bis zum Punkt des Todes für all Jene, die versucht haben, es zu zerstören.
Denn Ich durchsuche die Herzen, sagt Der Herr, Ich allein kenne die Gedanken. Die Gedanken Meiner Geliebten sind Mir bekannt und die Pläne der Bösen sind nicht verborgen vor Mir. Seht, Ich blicke auf die innersten Gedanken, Ich kenne jede verborgene Absicht. Denn Ich bin Der Herr, Er, der das Licht von der Dunkelheit trennte; von Anfang an bin Ich Er, der es geformt hat und ans Licht brachte. Deshalb wird Heuchelei niemals ein Diener Des Herrn sein, noch ist die Welt ein Gewand, das Meine Auserwählten tragen werden.
Geliebte, zieht euch nackt aus, werft diese schmutzigen Kleider weg! Wascht euch und macht euch rein!… Dreht euch weg von dieser Welt und kommt zu Mir! Ja, legt euch selbst auf den Altar und werdet ein lebendiges Opfer für Den Herrn!… Die Pflanzung Des Herrn, eine erfreuliche Pflanze in der Mitte Meines Weinberges… Meine Schönen eingepfropft!
Aber Meine Geliebten werden gefangen gehalten und sie versuchen nicht zu fliehen. Jene in den Kirchen der Menschen sagen… ‚Wir sind erlöst!‘ Aber sie sind nicht erlöst, denn sie haben kein Wissen, noch werden sie die Korrektur annehmen, sie klammern sich an einen falschen Weg und sie beten ein Götzenbild an, sie sind angeschlagen und verletzt, aber sie kommen nicht zu Mir, damit Ich sie heilen könnte!… Schaut, sie sind wie ein flinkes Dromedar, das hin und her rennt in der Wüste. Wer kann es kontrollieren, wenn es hitzig ist? Meine Leute erscheinen fügsam, aber sie können nicht gezähmt werden, noch werden sie ruhig sitzen! Meine Kinder sind stur und sie werden sich nicht hinlegen, sie lehnen ab, gebrochen zu werden.
Sie sind Fremde, ja, sie sind Fremde und sie folgen Fremden! Sie lieben die Stimmen der Fremden und umarmen eigenartige Lehren! Sie klammern sich an fremde Traditionen und praktizieren Abscheulichkeiten in Meinem Namen, denn sie haben Mich nicht gekannt! Sagt Der Herr… Wie lange werden Meine Geliebten noch durch öde Orte wandern?! Wie lange werden sie noch die fruchtbaren Felder kahl fressen und die lebendigen Wasserquellen verschmutzen?! Die Unschuldigen werden zerstört und die Erde ist aufgegeben! Die Städte der Menschen sind Nester für jeden verdorbenen und abscheulichen Vogel, Nester, die mit allerlei Bösem angefüllt sind, grosse Bosheit wohnt dort!
Deshalb wird die Erde sich gegen die Menschensöhne erheben und die Natur wird in ihrer Wildheit hervorbrechen und gegen sie kämpfen, bis Alle auf der Erde erschöpft sind und das Herz dieser Menschen gebrochen ist… Ein tiefer und weiter Riss! Die Erde wird von unten beben und grollen, die Städte werden auseinanderbrechen und die Türme werden umstürzen und der Ruhm der Menschen wird völlig am Boden sein!…
Schaut, das Blut der Getöteten wird aus dem Boden herausrufen und an das Blut der Unschuldigen wird man sich erinnern, wenn Der Herr euer Gott die Erde schlagen wird mit Plagen und Hungersnöten und das Wasser in Blut verwandelt wird! Denn die Generation des Zornes Gottes wird geschüttelt werden, die Generation Seines Zorns wird gebrochen werden ohne Hände! Seht, der Sturm ist schon über euren Köpfen, der Wirbelsturm bricht aus den Wolken hervor! SUCHT UNTERSCHLUPF! Denn die Hand Des Herrn ist gegen die Menschensöhne gerichtet und der Arm Des Herrn ist gegen die Bewohner der Erde ausgestreckt!
Deshalb sagt Der Herr… Geliebte, Ich habe mit Nachdruck zu euch gesprochen und mit einer kräftigen Stimme habe Ich die Kontroverse Des Herrn verkündet. Mit vielen Worten und unendlichem Erbarmen habe Ich gesprochen und werde auch weiterhin sprechen. Denn Ich bin Der Herr, Ich ändere nicht. Ich tue was richtig ist, Ich allein weiss, was das Nötigste ist. Aus diesem Grund habe Ich zu einer rechten Herzenseinstellung Meiner Diener aufgerufen und Ich verlange von Meinen Leuten, dass sie in Meinen Wegen wandeln ohne Vorbehalt, aber keine reinen Werke folgen. Ja, Ich habe nach Werken gerufen, die sich für einen Diener Des Herrn ziemen, aber die Werke Meiner Jünger dauern nur für einen Augenblick und dann entfernen sie sich schnell wieder…
Werke, die aus reiner Verpflichtung getan werden, Werke ohne Vertrauen, fruchtlose Bemühungen, ausgeführt in Heuchelei, in einer nutzlosen Bemühung, die Türe offen zu halten! Denn Meine Leute haben Mich nicht gekannt, noch haben sie Liebe zu Gott in ihren Herzen, die eigene Sicherheit ist ihre einzige Sorge!… GELIEBTE, WACHT AUF! Wacht auf aus eurem Schlummer! Weckt eure Herzen auf für die Würde von Oben! Umarmt die ganze Offenbarung dessen, WER ICH BIN und alles, was Ich getan habe! Denn das Wort Des Herrn fliesst wie Wasser, Meine Liebe fliesst rein! Deshalb nehmt Meine Worte an und empfangt von Meiner Liebe, damit sie aus Meinem Herz durch Eures fliessen kann und ihr mit Meinem Geist angefüllt werdet bis hin zum Tragen vieler Früchte in dem Geliebten!
Deshalb hört und versteht, empfangt dieses Wort und schreibt diese Weisheit in eure Herzen, denn in diesen Worten ruht alles Leben, alles Wissen und alle Wahrheit, auch bestehen alle Dinge dadurch… ICH BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN!
Und dies ist reine, unbefleckte Liebe, die einzige Art, durch welche das Gesetz Des Vaters erfüllt werden kann… Ihr sollt Den Herrn Euren Gott lieben mit eurem GANZEN Herzen, mit eurem GANZEN Geist, mit eurer GANZEN Seele und mit eurer GANZEN Kraft und ja, Geliebte, ihr sollt euer Nächstes lieben wie euch selbst. Denn dies ist, in Mir zu wandeln, dies ist in Mir zu bleiben, die einzig wahre Religion, in welcher Leben ist. Denn abgesehen davon gibt es nur Feindschaft und Rebellion gegen Gott, die Wege der Welt und des Bösen, dunkle Gesichter, was viel Schmerz und Tod hervorbringt, viele Tränen und schwere Sorgen.
Es ist höchste Zeit, dass Meine Diener lernen, in Meiner Stärke zu wandeln, denn der Tag ist weit fortgeschritten. Es ist Zeit für Jene, die Ich sende, innig aus Meinem Becher zu trinken und Meinen Geist vollständig zu empfangen, damit Meine Gnade sie zudecken möge, während sie Meinen Weg für Mich bereiten. Lasst alle Anderen wegfallen, lasst den Eigensinnigen weggehen und den Lauwarmen zur Seite weichen, bis das, was am Anfang gepflanzt wurde, Wurzeln schlägt und das was in trockenen und rissigen Boden gesät wurde, noch einmal gewässert wird.
Denn Ich komme rasch und Ich werde bestimmt hinaus rufen und die Ersten von Vielen werden von diesem Ort gegangen sein! Schaut, Ich werde Meine Herrlichkeit offenbaren und die Macht Meiner Stärke und das Wort Des Herrn wird für sich sprechen! Verwüstungen werden weitergehen bis zur Vollendung und die verborgenen Schätze werden aus dem Boden auftauchen! Wie nach dem Trauben lesen oder das Korn, das zurückgelassen wurde von dem Erntenden, so werde Ich das Überbleibsel am Tag der Trauer und der aussichtslosen Sorgen einsammeln!
Denn Ich bin Der Herr… Ich weiss was am Nötigsten ist, Ich allein mache, was richtig ist… Und obwohl Ich plage, werde Ich auch heilen… Und obwohl Ich die Menschen schlage in Meinem Zorn, so werde Ich auch ihre Wunden verbinden… Schaut, Ich werde alle Königreiche der Menschen komplett ruinieren und die Oberfläche der ganzen Erde verwüsten… Denn ICH BIN ER, der die neuen Himmel und eine neue Erde erschaffen wird, auf der Gerechtigkeit fliessen wird wie Wasser und Rechtschaffenheit wie ein ewig fliessender Strom…
Denn wie Ich es gesprochen habe, so werde Ich sprechen, wie Ich bin, so werde Ich sein… Sagt Der König der Macht und Herrlichkeit, Der Einzige Herr der Heerscharen, Der Heilige von Israel.
Anhang zum besseren Verständnis…
Das sagt Der Herr… Oh Geliebte, wie rasch Einige von euch sich dem Äusseren zuwenden, um nach dem Sinn zu suchen, wenn die Antwort in euch verbleibt… Eine Liebe, Ein Weg, Eine Wahrheit, Ein Leben, Eine verzehrende Leidenschaft, die einzige Art, durch welche ihr entkommen werdet.
Geliebte, wo Ich bin, folgen Meine Werke und sie sind offensichtlich, denn alle guten Dinge kommen von Mir. Und das, was den Anschein von Güte hat, aber nicht aus Liebe getan wurde, ist nicht von Mir… Jene Werke sind eine Lüge, tote Werke, getan aus Heuchelei, wodurch man versucht, Andere zu beeindrucken, um von den Menschen gelobt zu werden und von den Kameraden eine Bestätigung zu bekommen, wenn sie sich in Wahrheit nur selbst getäuscht haben, indem sie eine Wunde zudecken, die ungeheilt bleibt, genau die gleiche Wunde, die Ich im Haus Meiner Freunde empfangen habe.
Quelle:  https://www.youtube.com/watch?v=gQ_53Bn1cvI

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe