Worte der Weisheit 121 - 143


TROMPETEN RUF GOTTES

121. ENTHÜLLT
Wahrheit ist offensichtlich in Meinen Augen und eine Lüge ist niemals verborgen…
Deshalb lasst Niemanden ihre ungerechte Sache auf den Rücken der Kinder legen,
wenn ein Unrecht nur Jenem angelastet wird, der es ausgeführt hat.
Noch lasst den Ungehorsam des Einen
überdeckt werden durch die Bedürfnisse Vieler.
Denn Ich habe es gesehen, alles ist Mir bekannt.
Deshalb lasst Meine Leute getestet werden, lasst sie im Feuer geläutert werden!…
Damit die Qualität ihres Vertrauens und die Ausdauer ihres Glaubens offenbart wird…
Sagt Der Heilige von Israel.

122. EINE RÜCKKEHR IN DEN GARTEN
Das sagt Der Herr…
Schaut! Der Morgenstern ist aufgestiegen,
das Universum ist erfüllt mit Seiner Herrlichkeit!
Und jene Herrlichkeit wird bei den Menschen bleiben,
auch in ihnen und unter ihnen.
Ich werde ein Vater sein für sie und
sie werden Meine geliebten Kinder sein, für immer…
Eine Rückkehr zur Unschuld, das Paradies verloren ist das Paradies gefunden,
eine Rückkehr in den Garten, das Universum euer Spielplatz.
Deshalb, so wie Ich es gesprochen habe, so soll es ausgeführt werden…
Das Geheimnis Gottes offenbart, kein Zählen von Tagen mehr…
Für immer jung in der Gegenwart eures Hirten, eures Erlösers,
eures Vaters, eures Bruders, eures besten Freundes…
Die Erfüllung aller Dinge, nach welchen sich eure Herzen gesehnt haben…
ICH BIN DER SINN DES LEBENS!…
Und Alle, die in Mir leben und Ich in ihnen,
WERDEN FÜR IMMER LEBEN!

123. LÄUTERUNG
Warum tobt der Heide und schüttelt seine Faust gen Himmel?
Schaut, er wird fallen und Niemand wird ihn auffangen
und gross wird sein Fall sein!…
Doch der Eine, der nach Mir greift, wird hochgehoben sein,
und der Eine, der seine Hand ausstreckt, wird Meinen Wohnort kennen.
Denn wie es geschrieben steht…
Wer hat, dem wird mehr gegeben werden und er wird Überfluss haben…
Wer jedoch nicht hat, dem wird auch das genommen werden, was er hat…
Bis die Zeit der Läuterung abgeschlossen ist…Sagt Der Herr.

124. DAS KÖNIGREICH
Das Königreich Gottes ist ein Garten…
Abgesondert von den vielen Plänen des Widersachers,
ein Ort der Ruhe, frei von Gestrüpp und Dornen…Ein Sabbat…
Ein heiliger Ort, der niemals vergehen wird,
wo sich Keiner im Tod hinlegt,
noch wird irgendjemand schlummern…
Mein Volk wird niemals wieder zugemüllt sein,
denn die alte Ordnung der Dinge ist vergangen!
Schaut, alle Dinge sind neu gemacht!… Sagt Der Herr.

125. DAS WORT DER WAHRHEIT
Mein Wort ist Wahrheit! Und das, was Erkenntnis erfordert,
wird Jenen mit einem reumütigen Herzen
und einem demütigen Geist gegeben werden.
Denn Jene, die Mich lieben, gehorchen Meinen Geboten
und Jene, die sich an Meine Sabbate erinnern,
ehren Mich und werden Weisheit haben.
Deshalb denkt sorgfältig über diese Dinge nach.
Denn Ich habe tatsächlich einen Ort für Jene bereitet, die Mich suchen,
für Jene, die sich danach sehnen, Mich zu kennen wie Ich wirklich bin…
Ein Ort für all Jene, die angenommen wurden in Dem Geliebten,
in welchen Mein Geist wohnt, Das Königreich ohne Ende… Sagt Der Herr.

126. DER GLAUBE OHNE WERKE IST TOT
Lasst all Jene, die Mich wirklich kennen,
Meinen Namen zuerst verkünden durch ihre Wege
und dann mit ihrem Mund…
Denn Ehre, die nur gesprochen wird, ist bloss Luft,
der Schleier des Heuchlers, der nicht weiss, wohin er geht,
ohne Reue darüber, wo er war… Sagt Der Herr.

127. GLAUBE & WERKE
Was ist der Glaube ohne Werke? Nichts, eine Lüge, vergeblich gesprochen.
Und was ist mit Werken ohne Glaube?
Eitelkeit & Egoismus, eine falsche Güte zum Schein,
ein Herz, das sich von Der Wahrheit abgewendet hat… Sagt Der Herr.

128. GERECHT
Die Gerechtigkeit Gottes steht ausser Frage,
sie besteht für immer in ihrer Dauerhaftigkeit,
unverrückbar für alle Zeiten… Gerecht.

129. GOTT IST ÜBERLEGEN
Gott ist überlegen, Sein Urteil steht…
Deshalb lasst die Reumütigen belohnt werden
entsprechend ihrer Vergebung, welche gleich ist…
Und lasst alles Böse, das nicht bereut wurde, bestraft werden,
übereinstimmend mit den bösen Taten,
die endgültige Strafe die gleich geblieben ist bis zum heutigen Tag…
Der Herr ändert sich nicht.

130. ABSICHTEN
Wo es gerechte Taten gibt, da gibt es auch Jene,
die versuchen, sie aufgrund von Stolz und Neid zu verderben,
und wo es reines Wissen gibt, da gibt es auch Jene,
die es beschmutzen unter den Frauen…
Doch die Ignoranz der Demütigen ist kein Grund für eine Beleidigung,
noch wird der Fehler des Bescheidenen eine Rüge zur Folge haben…
Denn Ich kenne das Herz und schaue auf die innersten Absichten… Sagt Der Herr.

131. VERGEBEN
Gesegnet sind Jene, die nicht Böses mit Bösem vergelten
oder Verunglimpfungen mit Verunglimpfungen,
sondern lieber für ihre Feinde beten…
Gesegnet sind Jene, die keine Feindschaft hegen
in ihrem Herzen gegen ein Anderes…
In der Tat sind all Jene gesegnet, die Allen vergeben,
welche gegen sie gesündigt haben.
Denn gross wird ihre Belohnung im Himmel sein… Sagt Der Herr.

132. EIN SCHWERER STEIN
Jene, die Meine Korrektur ablehnen, sind töricht
und müssen durch trockene Orte wandeln…
Und Jene, die ablehnen, Busse zu tun,
haben sich ihren Platz im Tal des Todes gesichert…
Denn der Stolz des Menschen ist ein schwerer Stein,
welcher jeden Tag an Gewicht zunimmt,
er bleibt ungebrochen… Sagt Der Herr.

133. STRICKE DER ÜBERHEBLICHKEIT
Stricke der Überheblichkeit binden den Stolzen und
Rebellion ist ein Seil, mit welchem sich die Dummen selbst erhängen…
Sagt Der Herr.

134. DAS WORT GOTTES
Der Herr, euer Gott ist ein verzehrendes Feuer,
jedes Meiner Worte eine reinigende Flamme,
die Gegenwart Des Herrn ist ein bedrückender Sturm,
der den Stolzen erniedrigt und den Hochmütigen veranlasst, zu fliehen!
Und das, was Ich zu dieser Generation gesprochen habe, ist es nicht ein Schwert,
mit welchem Ich das Herz dieser Menschen schlagen werde?!
Denn Ich werde sicherlich all diese schiefen Wege begradigen
und den Unrat wegbrennen!
Doch für Jene, die Mir vertrauen und in welchen Mein Geist wohnt,
sind Meine Worte wie ein starker Turm, der in die Mitte der Schlacht gesetzt wurde
und auf keine Art und Weise eingerissen werden kann!…
Eine grosse Trompete, die auf dem Hügel ausserhalb der Stadt bläst,
die durch die öden Orte hallt!…
Ein wehendes Banner für diese Generation, ein helles Licht, ein Leuchtfeuer,
das inmitten dieser gegenwärtigen Dunkelheit scheint!…
Ein Stab der Gerechtigkeit für die Unterdrückten und die Verfolgten,
ein Lösen der Ketten, welche Meinen Leuten auferlegt wurden,
das Auseinanderbrechen jeder Fessel!…
Freiheit für Jene, die Mich lieben, Errettung für Jene, die verstehen,
Stärke für die Schwachen, Gnade für die Demütigen,
Manna, um die Reumütigen zu nähren… Sagt Der Herr.

135. STOLZ
Nur Jene, die wissen, dass sie krank sind, suchen Den Arzt auf…
Doch Jene, die sich selbst als gesund wahrnehmen,
werden auf keine Weise zu Mir kommen, sie halten Mich auf Distanz.
Sie bleiben entschlossen sitzen in der Dunkelheit ihrer eigenen Erkenntnis,
sich auf ihren Lorbeeren ausruhend,
aufgrund welcher sie sich selbst würdig erachtet haben…
Sagt Der Herr.

136. EINGEFÄRBTES GLAS
Einer, der durch eingefärbtes Glas späht, kann sein eigenes Bild nicht sehen,
noch ist er in der Lage, Jene im Innern klar zu sehen, denn er sieht nur einen Umriss,
verschwommene Farben trüben sein Sehvermögen…
Und Jene im Innern, die hinaus spähen, bleiben geblendet,
nur fähig, einen Schatten dessen wahrzunehmen, was wirklich ist…
Die Hand gegen die Helligkeit haltend,
aus Angst vor der Mittagssonne, die dabei ist, herein zu kommen…
Deshalb ziehen sie das gefilterte Licht und den kaschierten Glanz vor,
mittels all diesem bemalten Glas… Was soll denn ein solches Volk tun,
wenn die Nacht hereingebrochen ist?… Sagt Der Herr.

137. DER DEMÜTIGE, REUMÜTIGE MENSCH
Es ist der demütige, reumütige Mensch, der Mir Ruhm schenkt auf all seinen Wegen,
denn er bemüht sich, Mich über allem Anderen zu ehren und zu erfreuen…
Er will nicht teilhaben an den Wegen dieser Welt,
noch sucht er Ruhm für sich selbst,
durch seine Taten leuchtet er hinaus,
nur Ruhm suchend für Den Einen allein, der Gott ist…
Deshalb wird der Mensch, der Mich an die erste Stelle setzt in allen Dingen,
auch der Erste sein, wenn Die Herrlichkeit kommt… Sagt Der Herr.

138. DER EWIGE KÖNIG
Schaut, die Fusstritte Des Herrn erschüttern die Erde!
Die Fusstritte Des Herrn werden in die Weinpresse des Zornes Seiner Wut treten!
Die Gegenwart Des Herrn wird die hohen Berge auseinanderbrechen!
Seine Kraft wird jeden Berg zu Fall bringen! Jeder hohe Ort wird erniedrigt sein!
Denn die Gegenwart Des Herrn ist stark und mächtig!
Der Zorn Des Herrn ist heiss und brennt in der Hitze Seiner Eifersucht!…
Wer kann den Zorn Des Herrn umkehren, wenn er einmal angezündet ist?
Und wer kann Den Allerhöchsten zurückhalten von der Ausführung Seines Willens?
Wessen Herrlichkeit ist wie diejenige Des Herrn?!
Wer kommt als Der König aller Könige, das Gewand Gottes tragend,
dessen Majestät unvergleichbar ist?!… Wer kann am Tag Seines Zorns bestehen
oder die Kraft Seines Schwertes überleben, welches aus Seinem Mund hervorgeht…
Der Tag, an welchem jeder Gegner verzehrt wird  im Glanz Seines Kommens?!
Denn Er ist mächtig im Kampf und Seine Gerechtigkeit ist schnell, Sein Sieg absolut!
Wer ist Der König der Herrlichkeit?!…
YahuShua HaMashiach, ER ist der König der Herrlichkeit!
Seine Kraft unendlich, Seine Liebe endlos!…
Er ist Der Ewige König, Der König der Gerechtigkeit!…
Seine Gnade ist überallhin ausgeschüttet, zu jedem reumütigen und demütigen Geist,
Seine Vergebung ist rein, immer in die Herzen der Reumütigen fliessend,
sie wieder herstellend in Gerechtigkeit und im Leben!…
Ja, Er ist Der Eine und Einzige, Ewige König!
Da gibt es keinen Anderen wie Ihn!

139. IM BUND MIT DEM MESSIAS
Geliebte, da kommt ein Tag, wo ihr in Meine Gegenwart eintreten
und sie niemals mehr verlassen werdet…
Ein Tag, wo ihr Mein Gesicht schauen werdet, sagt Der Herr.
Und wohin auch immer euer Herz euch führt, da werde Ich auch sein,
immer mit euch, wo ihr seid…
Ob ihr zu den Höhen der Berge reist,
oder zu den äussersten Bereichen der Schöpfung, da bin Ich mit euch, wo ihr seid…
Geliebte, die ganze Schöpfung ist Mein!…Und alles was Ich habe gehört euch,
denn ihr gehört Mir, genauso wie Ich euch gehöre… Zusammen, für immer.
Und Ich gehöre auch euch…
Denn die Herrlichkeit, die ihr gesehen habt und das, was ihr euch vorgestellt habt,
ist bis jetzt mit menschlichen Massstäben gemessen worden.
Doch die Herrlichkeit Des Herrn ist von einer solchen Art!…
Herrlichkeit, die immer gewesen ist, Herrlichkeit ohne Anfang und ohne Ende…
Sie hat weder Höhe noch Tiefe noch Länge oder Breite…
Denn Meine Herrlichkeit ist Leben und jene Liebe, die wir teilen,
eine Gabe der Erkenntnis, welche durch das Wissen Des Heiligen kommt…
Herrlichkeit, welche noch nicht ganz realisiert werden kann,
noch gibt es genügend Worte, um euer Verständnis zu öffnen,
Erfüllung, die nur durch die Vereinigung kommt.

140. MEINE LIEBE BESTEHT FÜR IMMER
Lange nachdem der Ruhm der Menschen vergangen ist
und ihre Königreiche zu Staub geworden sind, wird Meine Liebe bestehen!
Lange nachdem die Sterne, die ihr am Himmel seht,
aufgehört haben zu leuchten, Meine Liebe bleibt bestehen!…
Tiefer und weiter als Raum und Zeit, Meine Liebe dauert an!…
Ja auch vor der Schöpfung bestand Meine Liebe
und danach bleibt Meine Liebe bestehen…
Denn Ich werde euer Gott sein und ihr werdet Mein Volk sein,
solange Meine Liebe andauert… Sagt Der Herr.

141. ICH BIN GOTT
Ich bin Er, der die Erde geformt hat und alles, was ihr in den Himmeln seht,
Er, der die Fundamente legte und die Schöpfung hervorrief
durch das Wort Meiner Macht und die Weite Meines Wissens,
alle Dinge in die Existenz rufend!
Ich erzeugte die Matrix und setzte alle Dinge an ihre richtigen Orte,
Ich brachte alle Dinge in eine Ordnung, Ich bin Er, der sie erschuf!
Ich kenne alle verborgenen Teile, selbst die kleinsten Details,
mit welchen alle Dinge erschaffen wurden, alles ist Mir bekannt!
Schaut, Ich sehe die inneren Teile, von der innersten Tiefe bis zu dem
was die Menschen nicht sehen können, alles ist Mir bekannt!
Vor Mir ist die ganze Schöpfung, zu allen Zeiten!…
Keine Distanz ist weit von Mir, kein Mass ist zu gross für Mich
und kein Gewicht ist zu schwer…
Das, was über euer Verständnis hinausgeht,
ist Mir jeden Morgen und jeden Abend bekannt,
wenn Ich über die ganze Schöpfung blicke und sie betrachte…
Denn Ich bin Der Herr… YaHuWaH ist Mein Name.

142. DIE BÄNDE DER WAHRHEIT
Geliebte, dieses Wort, ja jeder Band und jeder Brief,
ist das Wort Meiner Herrlichkeit,
welches Ich noch einmal hervorgebracht habe…
Ein Zeugnis Meiner Liebe und Aufopferung,
die Ankündigung Meines Kommens, eine Verkündigung der Wahrheit,
die Offenbarung dessen, wer Ich wirklich bin!…
Der Trompetenruf Gottes, damit all Jene, die gerufen und erwählt sind,
hören mögen und zu Mir kommen in ihrer passenden Zeit und Saison.
Schaut, es ist auch eine starke Korrektur für all Jene,
die MEINEN Namen und MEIN Wort für sich selbst genommen haben,
um es zu beschmutzen, eine Richtschnur für diese sündhafte Generation!
Denn dieses Wort ist ein wehendes Banner, eine Flagge für alle Nationen!…
Eine Trompete von Alarm und Krieg, der Klang von Vergeltung und Urteil,
welches in Kürze über jede Nation fallen wird!
Denn ICH BIN WER ICH BIN!… Der Einzig Hervorgebrachte Des Vaters!
Der Einzig Wahre Gott und Erlöser! Der Messias!… YahuShua – YaHuWaH!

143. HALTET AUSSCHAU
Das erklärt der Herr…
All euer Setzen von Daten wird zu nichts führen
und all eure genauen Vorhersagen werden scheitern.
Denn Ich kann sie vorher oder nachher holen. Ich bin Gott…
Schaut, die erste Auswahl ist getroffen, die harten Regen sind hereingekommen
und wer auf der ganzen Erde ist in der Lage, es zu verhindern,
wenn es näherkommt oder verhindern, wenn es ankommt?
Seht, ein mächtiger Wind bläst im Osten, doch wer ist es sich bewusst,
bis er sie überwältigt hat?
Deshalb haltet Ausschau, denn ihr kennt die Zeit nicht, wenn Der Herr kommt…
Ob es in der ersten oder in der zweiten oder in der dritten Nachtschicht ist,
ihr kennt die Zeit Seiner Rückkehr nicht…
Ihr kennt den Tag und die Stunde nicht… Sagt Der Herr.

DIESE WORTE DER WEISHHEIT SIND FÜR…
All Jene, die sich Mir hingegeben haben aufgrund Der Wahrheit,
Jene, die Meine Worte erkannt haben und sie auch tun…
Jene, die leer zu Mir kamen, damit sie angefüllt werden können,
und die wirklich Mir übergeben sind…
Genauso wie Ich Mich Selbst ihnen hingegeben habe,
damit wir Eins werden können…
Ausgesondert in Meiner Herrlichkeit, zu Meinem Ruhm
und zur Freude ihres Vaters im Himmel… Sagt der Herr YahuShua.

 


Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe