Dunkle Wolken ziehn herauf



Gestern während des Abendgebetes hörte Anna Maria die Worte:
„Es wird nur den großen Tieren erlaubt, anzugreifen.
Ihr seid im Frieden.
Dunkle Wolken ziehen heruaf!“

In der Nacht hatte sie zwei Träume.
Beim ersten Traum handelt es sich um eine ihr bekannte Familie.
An den zweiten Traum konnte sie sich zunächst nicht mehr erinnern, aber während des Morgengebetes fiel er ihr wieder ein.

1. Traum
Sie sah eine Schülerin, wie sie sich mit einer Tasche, wo Silberstücke drin waren, anschickte, in der Schule sich zu prostituieren, um Geld zu verdienen, die Tasche wurde ihr weggenommen und dann sagte sie: „Ihr werdet schon sehen, dann bin ich da oder dort,“ (es erscheint ein Raum, in dem lauter Frauen sind, die Seile um den Körper haben, sie sehen alle ganz grün aus,) weit weg von daheim, wo sie unter Ungerechtigkeit leidet – angeschrien wird.
Die Stimme des Vater sagt:
„Deine Gnade!“
Anna Maria betet für das Kind und die Familie um Erlösung und Rettung.
Sie gießt im Geist weißes Wasser über diesen Ort.

2. Traum
Ich war in einem Pflegeheim und suchte die benötigten Utensilien zusammen wie Medikamente, fragte dabei Kollegen um Hilfe und ging durch verschiedene Zimmer und ein Kollege wollte hören, was ich am Abend unternehme, ich sagte: Schlafen. Dann war ich in einer Unterkunft, die alles bot, um sich dort zu erholen. Ich machte mich in einem Waschraum frisch, wo über der Tür von der Decke herunter das Wasser einer Dusche rieselte.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe