Nicht die Wissenschaft, sondern der Geist enthüllt göttliche Geheimnisse


63. Wie außergewöhnlich erscheint es euch, dass mein göttlicher

Wille sich mit eurem Verstandesvermögen vereinigt hat! Dazu

sage Ich euch, dass es das Allernatürlichste ist, da es sich dabei um

Gott, welcher Geist ist, handelt und den Menschen, der aufgrund

seines Geistes seinem Schöpfer ähnlich ist. Ihr möchtet gern in viele

Geheimnisse eindringen, die ihr noch nicht wissen dürft, und Ich

sage euch nur, dass es nicht die Wissenschaft sein wird, die sie euch

enthüllt, sondern der Geist aufgrund seiner Liebe zu seinem

Schöpfer.

64. Offenbart mein Werk in der gleichen Schlichtheit, in der Ich

es euch übergeben habe, dann werden eure Mitmenschen es

aufgrund der Entwicklung, die sie erreicht haben, begreifen. Wenn

eure Handlungen offenbaren können, dass ihr die Herrlichkeiten, die

ihr empfangt, verdient, wird euer Werk bewunderungswürdig sein,

und der Mensch wird durch euch an Mich glauben.

 

Aus Das Buch des Wahren Lebens – Band VIII – Unterweisung 240:63-64

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe