Kampf des Lichtes wider die Finsternis


53. Legionen von Wesen der Finsternis gelangen wie Gewitterwolken

unter die Menschheit, verursachen Umstürze, verwirren die

Gedanken und verfinstern die Herzen der Menschen. Und obwohl

diese Menschheit Waffen hat, um sich gegen diese tückischen

Angriffe zu verteidigen, verstehen die einen sie nicht zu gebrauchen,

und die andern ahnen nicht einmal, dass sie sie besitzen.

54. In den Kriegen, beim Mord und bei den niederen Leidenschaften

besteht der Einfluss jener Kräfte. Ihr, die ihr die Augen dem

Lichte geöffnet habt und die geistigen Waffen der Liebe und

Gerechtigkeit kennt, die Ich euch anvertraut habe ─ betet für die

Welt und für die Geistige Welt, versöhnt die, die sich hassen, lehrt

zu lieben, zu vergeben und zu beten.

55. Doch denkt auch daran, dass die guten Werke, die ihr auf

Erden tut, Licht sein werden, das die verwirrten Seelen erleuchtet,

und dass eure Gebete für sie Balsam sein werden, der sie von ihrer

Verwirrung befreit. Kämpft gegen die Versuchungen und schlechten

Inspirationen, damit ihr den Sieg des Lichtes erlebt.

56. Bereitet euch vor, denn die Botschaft, die ihr den Menschen

werdet bringen müssen, soll bewirken, dass sie ihre Eigenschaften

und Fähigkeiten erkennen, die teils unbekannt, teils unentwickelt

sind.

57. Ihr sollt durch gute Werke lehren, dem von der Wissenschaft

Aufgegebenen die Gesundheit zurückgeben und die Seele retten,

welcher die Menschen gesagt hatten, dass sie zu einer ewigen Strafe

verdammt sei. Die einen wie die anderen werden die Herrlichkeit

meines Werkes erkennen, und eine dunkle Binde wird von ihren

Augen fallen.

58. Es ist die Zeit, in der Ich Mich schauen lassen werde, in der

Ich Mich in allen fühlbar machen werde, und in der Ich zur Welt

sprechen werde.

59. Ich sage euch an diesem Tage: Gesegnet seien, die auf ihrem

Wege dem Beispiel Marias folgen, indem sie in ihrer Seele Reinheit

bewahren. Maria ist die Reinheit und die Sanftmütigkeit. Wer sie

liebt, soll sie darin zum Vorbild nehmen. Es wird euch nichts

nützen, ihren Namen zu wiederholen oder zu sagen, dass ihr sie

liebt, wenn eure Handlungen nicht diesen Worten entsprechen.

60. Erkennt die wahren menschlichen und geistigen Werte, lasst

euch nicht vom falschen Glanze der irdischen Herrlichkeiten

verführen. Euer Licht kann euch bereits alles, was falsch ist,

aufdecken. Erkennt, dass es viele Werke gibt, die zwar Reinheit zur

Schau tragen, jedoch nur Finsternis enthalten und euch auf dunkle

Wege führen, die dem Anschein nach glanzvoll sind.

 

Aus Das Buch des Wahren Lebens – Band VIII – Unterweisung 240:53-60

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe