Nur einer ist euer Meister


Nur einer ist euer Meister
A.M. Hosta

Buch des Wahren Lebens – Band VIII – Unterweisung 233 – Vers 51; 55
51. Ich bringe den Jüngern dieser Zeit eine Lehre, deren Inhalt die Essenz dessen ist, was Moses lehrte, dessen, was Jesus in die Menschheit verströmte und dessen, was mein Geist euch offenbart. Doch ich habe gesehen, daß unter euch solche sind, die meine Wahrheit  verheimlicht haben, um sich vor ihren Gemeinden als Herren und Könige erheben zu können. Wenn ie könnten, würden sie eine Krone auf ihrem Haupt, einen Mantel über ihre Schultern und ein Zeper in ihrer rechten tragen. Aber statt dessen demütigen sie ihre Geschwister und genießen es, Tribute, Schmeicheleien und Lobpreisungen zu empfangen.
55. Ich weiß, dass die, die gelitten und gekämpft haben, um meine Lehre in ihrer ganzen Reinheit aufzuzeigen, in diesen Augenblicken weinen, wenn sie diese Worte vernehmen. Sie bitten Mich um Vergebung und um Kraft, um in der Bresche auszuharren, und Ich gewähre allen Vergebung, Kraft und Licht. Ich segne die Demütigen. Doch denen, die es nicht sind sage Ich: Seid demütig, vergesst nicht, dass Ich euch mit dem Verlorenen Sohn meines Gleichnisses verglichen habe, welcher ─ nachdem er sein Erbe fern vom Vaterhause vergeudet hatte und er seine Hände leer und seinen Körper erschöpft und entblößt sah ─ nach Hause zurückkehrte im Verlangen nach den Armen seines Vaters. Dieser empfing ihn und veranstaltete ein Fest aus Glück darüber, ihn wieder bei sich zu haben. Da wurde jener Sohn demütig, gehorsam und liebevoll gegenüber seinem Vater. Denn der Schmerz über seine Verfehlungen hatte Licht in sein Herz gebracht. Ihr jedoch, denen ich gesagt habe, dass Ich euch in dieser Zeit wie den verlorenen Sohn empfangen habe ─ glaubt, dass es richtig
ist, dass, nachdem Ich bei eurer Ankunft ein Fest gemacht habe, euch an meinen Tisch gesetzt und mit Gnadengaben überhäuft habe, ihr voller Eitelkeit seid und euch meines Hauses bemächtigt?

Verhaftung von Papst Franziskus
Der Papst Franzsikus wurde am vergangenen Samstag (21.03.2020) um 4:30 Uhr vom Geheimdienst der italienischen Carabinieri verhaftet. Er wurde in seiner Sommerresidenz außerhalb Roms, in Castel Gandolfo, unter Hausarrest gestellt.
Gründe für die Verhaftung: Verbrechen gegen die Menschlichkeit (die Opfer von Kindern, die er in seinen schwarzmagischen Ritualen praktizierte), pädosatanistische Vergewaltigungen bei Versammlungen und illegale Börsen- und Bankgeschäfte, die auf seinen Befehl hin vom Vatikan durchgeführt wurden.

Gestern sagte der Göttliche Meister zu mir:
„Tu es Petrus und auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen.“
und
„Ihr werdet die Ärmsten der Armen sein!“

In der vergangenen Nacht schenkte der Göttliche Meister mir zwei Träume, einen (argen) Traum wegen dem Jüngsten unserer Familie und einen (guten) Traum wegen dem Ältesten meiner Brüder:
Erster Traum:
Ich war verstrickt an einem verteufelten Ort mit einem Wüterich, unserem Jüngsten, an einem Ort, von dem Kranke ausgehen … und S. (oder ich) sagten: „Hier will ich nicht mehr leben.“
Neulich hat der Göttliche Meister mich gefragt:
„Wann erschaffst du deinen (ältesten) Bruder endlich neu?“
Ich hatte keine Ahnung, wie das geht.

Unterweisung 233 – Vers 13
13. Wahrlich, Ich sage euch, im Himmel ist bei der Ankunft eines bekehrten Sünders mehr Freude, als wenn hundert Gerechte in ihn eingehen. Es ist der Sieg des Guten über das Böse, wenn die in die Finsternis gefallene Seele ihre Größe zurückgewinnt.

Darauf bezieht sich der zweite Traum:
Ich war an einem anderen Ort, Schwester unseres Ältesten, der sich nun als gütiger Guide zeigt.
Er legte sich einen Mantel um und erwartete mich. Ich passierte eine Art Durch- oder Übergang, wo große Dunkelheit war. Da traf ich eine Gestalt in der Dunkelheit, die auch in Dunkelheit gehüllt war und sie schubste mich unsanft weiterzugehen, als ich sie nach dem Weg fragte, die Treppe hinaufzusteigen und zu meinem Bruder zu gehen, er würde mich führen. Oben, wo es heller war, folgte ich und andere meinem Bruder und als wir in der Landschaft draußen mit Bäumen am Wegrand unterwegs waren, ging mein Bruder an die Seite, legte seinen Mantel ab und mir um zum Schutz.

Ich staunte verwirrt, als ich aufwachte, als der Göttliche Meister mich ermutigte, meinem Bruder zu danken, einem gütigen und starken Freund, der mich führen und beschützen will und er sagte, daß ich ihm vertrauen soll.

Papst feiert die Ostermesse zum ersten Mal ohne Teilnehmer
https://www.youtube.com/watch?v=6C9ru9ITQvQ 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe