Himmel oder Hölle - SELBST WÄHLEN



Um 2 Uhr meldet die Desaster Prediction App:
Geomagnetic Storm in Progress – um 6 Uhr ist das Kp 5 (G1 Geomagnetischer Sturm): Wird ausgelöst von starken Gefühlen.
„Beta-EL“ sagt Jesus und Anna Maria überwindet sich und steht auf zum morgendlichen Gebet.
Sie hat heute ein Gespräch im Garten mit dem Vorstand wegen der eifersüchtigen
Gartennachbarin.  
Jesus sagt: Wenn ein Mann und eine Frau sich berühren, heißt das, sie sind aufgenommen.“
Anna Maria hat noch immer keine Antwort auf  ihre Frage, ob Maria Magdalena Eva im Paradies verführt hat.
„Profan“  (ohne Bedeutung für die menschliche Entwicklung) sagt Jesus.
Das bedeutet, es war ohne Bedeutung, WER Eva verführt hat und es war kein Name, kein externes Wesen, das ihr etwas Böses wollte.
Der wahre Grund der Vertreibung aus dem Paradies war dieser:
Eva sowohl  als auch Adam waren es nicht gewohnt und hatten noch nicht gelernt, mit starken Gefühlen umzugehen und kamen nicht damit klar. Sie fielen heraus aus ihrer Einheit mit sich selbst, als Eva Adam zur geschlechtlichen Liebe überredet hatte. Plötzlich befanden sie sich in einem inneren Zustand von Hölle, nachdem sie das erstemal Sex miteinander gehabt haben. Und da konnten sie keine Hilfe finden, denn sie fühlten sich schuldig.
Hätten sie nun den Quantensprung geschafft, zurückzufinden zu dem ursprünglichen Zustand der Einheit mit sich selbst und mit dem himmlischen Vater, wäre ihnen die ganze jahrtausende dauernde Lernphase, mit machtvollen Gefühlen klar zu kommen, erspart geblieben und sie wären im lichten, himmlischen Zustand geblieben. Dies mußten aber alle Menschen erst in einem langandauernden Reifungsprozess im Inneren des Menschen lernen – die Entwicklung des Geistigen Lebens des Menschen.
Gott ist eine Trinität und er hat den Menschen ebenfalls als Trinität geschaffen. Der Vater – die allumfassende Liebe, die in der ganzen Schöpfung sichtbar wird, der Sohn – die Seele, die Weisheit und das Wissen des Vater, das Wort  und der Heilige Geist – die starke wirkende Löwenkraft, die beides miteinander in Einklang bringt und die ganze Schöpfung verbindet.
Durch diese Kraft ist es jedem möglich, aus der Hölle, in das Leiden,  in die es sich begeben hat, wieder herauszukommen und sich wieder ins Licht zu bewegen, näher zu kommen viele km, die es sich selbst entfernt hat von der Einheit in sich selbst.
Das ist die Antwort. Es war nicht Maria Magdalena, die Schlange, die Eva im Paradies  verführt hat, sondern es war der eigene, ursprüngliche, rohe, ungeschliffene, ungezähmte, wilde Geist in Eva selbst, die am Anfang noch nicht gelernt hatte, mit machtvollen Gefühlen umzugehen wie denen der Sexualität.
Das war es, was alle Menschen auf Erden erst lernen mußten auf einer unendlich langen Reise durch die Erfahrungen in vielen Existenzen, bis das Kollektiv bereit ist, um mit diesen Gefühlen im Einklag und im friedlichen Miteinander zu leben.
Und Gott, der diese Einheit und Frieden von Anfang an gern mit den Menschen geteilt hätte, mußte soooo lang auf den Menschen warten, darauf, dass er diese Fähigkeit in sich entwickelt und er wartet immer noch darauf.
Hätten Adam und Eva es schon gekonnt, wären sie nicht aus allen Wolken gefallen in die selbstgebastelte Hölle, sondern hätten sich und ihre Mitmenschen lieb gehabt und gebusselt, um den friedvollen und harmonischen Zustand zu erhalten und zu vertiefen, um miteinander in Frieden zu leben auf Erden. So mußten die Menschen in tausenden von Generationen sich reiben aneinander und ihre geistigen Kräfte durch viele Übungen zähmen und verfeinern, um friedfertig zu werden und liebesfähig. So aber haben sie sich eine Schablone gebastelt und sind freiwillig hineingegangen, in einen Zustand von Dunkel und Kälte und Unfrieden und Leiden und ohne die Hilfe Gottes kommen sie da nicht mehr raus. Er, der sich selbst als einziger immer treu geblieben ist, der niemals den Zustand des Lichtes verlassen hat, kennt als einziger den Weg aus der Matrix heraus ins Licht und nur Er kann uns da raus führen.
Diese Erkenntnis gab mir der Vater heute morgen, um mich wach zu machen für das anstehende Gespräch im Gartenbüro mit dem Vorstand wegen des Konfliktes mit der eifersüchtigen Gartennachbarin Anna.
Jesus sagt:  „Die einzige, die sich die Mühe macht, darüber nachzudenken, WIE ICH WIRKLICH BIN“
Die Einzige? fragt Anna Maria Jesus.
Dann hab ich ja, was ich will. Einzigartig sein. Amen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

INZIDENZ und URSACHE von COVID

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275