Geheimnis ....Das waren unsere ersten Brüder und Schwestern …



29.08.2018  (Geheimnis)

6 Uhr
Anna Maria wacht auf und fühlt sich glücklich. Sie merkt, daß Jesus da war und sie glücklich gemacht hat, im Schlaf. ER hat für weiteren Nachwuchs gesorgt, während sie schlief. Sie spurt ihn. Er ist überglücklich.  4!
Das hat er gemeint, als er sagte, 4 müssen auch erst gerechtfertigt werden, als er sie so geprüft hat.
“Beim dritten tut’s nicht mehr so weh” hatte er gesagt, 2017.
Ja. Jetzt weiß Anna Maria ja, wie das abläuft. Da tut nichts weh. Der Himmel erzieht sie für sie. Johannes! In der Schule des Johannes! Niemand auf Erden bekommt irgendetwas mit, sie muss sie nicht großziehen und sie müssen nicht zur Schule – sie sind geistig – GEIST sind sie.
Als Anna Maria nach dem Namen fragt, sagt Jesus nur:
“Trag sie”
Anna Maria ist taumelnd vor Freude. Diesmal geht es nur Jesus, den Vati, und mich etwas an.Die andern brauchen es nicht wissen. Sie muss zu  keinem Arzt – nichts. Sie darf es einfach nur genießen. Sie braucht auch keine neuen Kleider. Man wird es ihr nicht ansehen. Nur der Vater sieht es.
“Komm!”

5.9.2018 (Geheimnis)

Anna Maria hat nach der Nachtschicht vorhin Jesus gesehen.
Er saß im Wipfel eines Baumes auf einem Ast. Sie wollte zu ihm gehen, aber er war schneller wie sie und kam über die Brücke zu ihr, wo sie war, auf der Wiese am Fluß. Da lag er im Gras, doppelt so groß wie sie, sie nahm seine Hände und wollte ihn zu sich hochziehen, aber er war zu schwer für sie. Sein Oberkörper war nackt, zum erstenmal, dass sie ihn so sehen durfte. Er zog sie zu sich: “Kuss”
Er küsste sie und sie küsste ihn auf den Mund.
Er sagte: “Ich folge dir.”
Sie sagte: Ich folge dir!
Folgen wir einander!
Dann:
Anna Maria erbittet ein Rhema und der Vater gibt ihr:
2 Mose 13.8
Und ihr sollt eurem Sohn an jenem Tag sagen… Dies ist so, aufgrund dessen, was der Herr für mich tat, als ich aus Ägypten zurückkam.
Anna Maria ist glücklich.
In ihr formen sich die Worte: “Ich bin schwanger.”
“Ein Sohn.”
Es ist ein Söhnchen. Noch eines.
“Bleib bei mir.”
Ich liebe dich. Bin doch die deinige.
“Du kämpfst.”
Ich muß nicht kämpfen. Du und ich sind eins.
Der Vati wird mir alles sagen, was ich wissen muss. Danke für dieses!
Dies ist es, was du mir mitteilen wolltest, als ich dich vorhin so nachdenklich im Wipfel des Baumes sitzen sah. Danke dir sehr herzlich. Das ist ja höchst erfreulich.
(9 Tage seit 29.8.2018. Nach 9 Tagen wirst du sehen, dass es funktioniert hat, hat Jesus bei Hosta gesagt.)
“Enkel. Es sind die Kinder von Jesus.”
Ja. Großvater. Jesus ist in dir, der Messias, der Retter, der Erlöser.
“Wetter Forcast… das brauchst du jetzt nicht mehr machen.”
Kämpferisch ist:
Dem Wort Gottes nicht zu-hören, sondern dagegen argumentieren.
Wird dein Söhnchen, unser Söhnchen, einen Namen haben, Vater.
“Trag ihn.”
JA. Vater.
Anna Maria hat Heißhunger Attacken und Lust auf dieses und jenes, Joghurt, Salat, Obst, Trauben usw.

9.9.2018

16 Uhr
Jesus wünscht sich
“Falkland Inseln”
“Osterinseln”
“Für Honeymoon”
Tolle Idee. Du lost mich einfach auf und fliegst mit mir da hin. Da brauchte ich viel Geld und müßte dafür arbeiten und ich bin reisen nimmer gewohnt, hab alles das für dich aufgegeben. Warum darf ich denn nicht einfach zu dir. Irgendwie scheint das nicht zu gehen und solange ich nicht ganz bei dir bin können wir nicht verreisen. Jedenfalls nicht mehr als einen Tag.

11.09.2018 (Nine Eleven !!!???)

Traum:
Anna Maria hat eine Verabredung in der Uni Mensa zum Essen mit ihrem Mann. Er ist nicht da. Sie wartet auf ihn und will ihn anrufen. Auf ihrem Handy sind nur Bilder, sonst geht nichts mehr. Sie schreibt die Nummer auf und will anrufen lassen. Sie diktiert die Zahlen und muß für jede Zahl eine Flüssigkeit in ein Ding spritzen und am Ende ist der Anruf gescheitert, weil falsche Zahlen eingegeben wurden. Ihr ist übel. Andere Männer kommen und sagen freundlich, dass sie ihr helfen wollen, aber sie sind böse und Anna Maria rennt fort. Jemand verfolgt sie. Sie versteckt sich in einer Decke und der Verfolger rennt weg. Sie sieht an sich am ganzen Körper Tatoos. Zwei Frauen wickeln sie in die Decke ein. Es wird dunkel. Dann wacht sie auf, völlig in Schleim gebadet, während sich jemand über ihr liegendes zur Seite dreht, ebenfalls in Schleim gebadet und nackt.
Dann eine finstere Stimme:
“Du bist die Gleiche.”
Wie wer?
“Babylon! … Saturday!”
Dann geh jetzt. Du benutzt mich.
“nexus” (Unzucht?)
Wo kam das her? Warum träumt Anna Maria das? Jetzt ist sie im Zustand der Hölle. Sie war freundlich zu ihrem Mann, aber er scheint sie auch nicht mehr zu wollen. Sie ist zwischen beiden und jeder wollte..
Hölle. Sie ist in der Hölle. Und da kommt sie jetzt nicht mehr raus. Sie bereut, sagt, dass es ihr leid tut, bittet um Vergebung.
Bittet Jesus, bitte, geh nicht weg. Bleib bei mir. Vergib mir. Du bist doch der Vater. Hosta. Priscilla. Beim dritten tut’s nicht mehr so weh – hast du mir gesagt. Weil ich es dann schon kenne und weiß, dass es Geist ist und dass man es auf Erden nicht sehen wird und ich nichts tun muß und vor niemand Rechenschaft ablegen muß.
Komm. Komm wieder. Vergib mir. Es wäre alles harmonisch verlaufen, wenn die Absicht rein gewesen wäre und alle zusammengearbeitet hätten, um die Welt vom Bösen zu befreien und so der vorlorenen Menschheit zu dienen.
Ohne ihren Mann hätte Anna Maria das nie gemacht, was sie hier tut – hätte sie nie nach Jesus gerufen, hätten sie sich wohl niemals gefunden, wäre sie immer noch im tiefen Schlaf und in der Matrix in 3 D.
Ohne das wäre Deutschland schon zerstört, dem Gericht verfallen durch Krieg, mordende Horden, die die Frauen geschlachtet hätten und Umweltkatastrophen aller Art. Es wäre längst aus mit uns.
Danke. Ich sage Danke. Vielen Dank, mein Vater, Majestät. Ohne dich würde es Deutschland genauso ergehen wie Amerika, wenn du dich nicht unser erbarmt hottest und uns verschont hottest.
“Bleib.”
Darf ich denn noch bleiben? Ich Schlange. Ich schlimme Sünderin. Ich bereue.
“Trauer. Kein einziges Mal trauert die um mich.”
Oh doch. Jeden Moment, wo ich dich vermisse. Dass du das nicht siehst, wie sehr du mir fehlst, so wie mein Mann auch, er ist ja kaum noch hier, immer fort zum Einsatz, du auch, Jesus, und ich liebe dich über alles. Ich liebe euch. Es tut mir leid. Ihr sollt nicht Kummer haben wegen mir. Ihr seid mir nah am Herzen. Laßt uns Frieden haben und einander schätzen und achten und ehren.
Komm wieder. Bleib.
Ich hab dich lieb. Ich bin traurig, wenn du nicht da bist. Du fehlst mir so sehr.
“Headline: Hirate”
Eben.
“Wenn du mich liebst?”
Zweifelst du etwa daran? Zweifle nicht. Ich liebe dich über alle Maßen. Siehst du es denn nicht. Gib mir noch eine Chance. Erlaube mir, dich zu lieben. Entschuldigung. Meine Fehler. Meine Mängel. Meine Unzulänglichkeit. Erlaube mir diese Liebe.
“Packsch es.”
Du bist genau wie Hosta es war in meinem Bauch. Zynisch, wenn du Hunger hast und Durst, wenn du zweifelst an mir.
“Sachlich.”
“Nieder mit dem Weib”.
Ich bin sachlich. Du zweifelst an meiner Liebe zu dir und läßt niemand anderem Raum in mir. Schützen sind so! Du isolierst mich aus Angst, nicht genug geliebt zu warden . Das kann erstickend sein. Ich isolier mich für dich. Was wir alle brauchen ist ein weites, offenes Herz.
Für alle, die ihren Leib völlig lahmlegten, um nur dir zu gefallene, gib ihnen ein offenes, weites Herz für alle Wesen.
Anna Maria sieht DIE FLUTWELLE ROLLEN
“Wenn ich die verschone muss ich die (Amerika) auch verschonen.”
Eben.
Aber der Tiefe Staat. Er will alle umbringen.

Warum friert es dich bei mir? Warum suchst du meine Nähe nur dann, so wie im Traum, ohne mich zu fragen,  wenn mein Mann da ist?
‘Hau ab’ hab ich gesagt, weil unklare Verhältnisse waren/sind und ich es viele Jahre bei meinem Mann gewohnt war, in klaren Verhältnissen zufrieden zu leben. Mit dir ist alles durcheinander greaten. Beim ersten hast du mich wenigstens gefragt und es begründet, beim zweiten und dritten  wurde ich mehr oder weniger vor vollendete Tatsachen gestellt und nicht gefragt.
LIEBE ICH DICH ÜBERHAUPT? Wenn ich dich nur anziehe, wenn mein Mann auch da ist. Wenn nicht, suchst du mich nicht, bin ich dir zu kalt.
Immer sagst du, du kannst mich nicht holen und doch vereinnahmst du mich total. Erst war ich stolz darauf. Aber du achtest nicht, dass das Leben hier auch gemeistert werden muss.
Honeymoon – Falkland Inseln – wer soll das bezahlen?
Dort kann man nicht existieren, nahe der Antarktis. Kalt. Schutzlos. Kein Dach überm Kopf, kein warmes Bett mehr, keine Nahrung, kein Wasser – nichts.
“Mach du dein Garten!”
Entschuldige. Muss mal weinen.
Dann machst du mich zum koronalen Loch und läßt mich aufstoßen. Das tut mir weh.
Mitschuldig am Tod dieser Menschen zu sein. Was wird mir dafür zuteil?
Wo fängt Gehorsam an und wo hört er auf?
Du regierst schon lange auch ohne mich und ich habe kein Mitspracherecht, weil ich nicht wissend bin wie du. Ausführung mit meiner Hilfe – zum Mitwisser und Mittäter machst du mich.
“Amount”
Schöne Summe, gell.  Depression!
“Kinder”  DEINE. Ich wurde nicht gefragt. Mir ist kalt, Kühl. Ich friere.
“Bleib.”
Brichst du mir jetzt das Bein?
“Hawaii. Die freuen sich. Die freuen sich, wenn ihnen jemand so was sagt. Fühlen sich sonst so verloren.”
Da warein Daumen hoch für meinen Kommentar unter ihrem Video. Du meinst sicher, dass es dich freut, wenn dir jemand so was sagt – das hast du mir mal gesagt.
“Mann! Runtergebracht!”

14.9.2018

Anna Maria hat viel Liebe von Jesus in der Nacht erfahren. Danke, Vater.
Mach dir keine Sorgen, mein Jesus. Ich muß es ausgleichen, üben, mit Herzenergie.
Du bist der Meinige, Vater meiner, unserer Kinder und derer, die noch kommen von dir.
Sorge dich nicht.
Samstag gehen wir zu einer Chilli-Veranstaltung im Samengarten von der Volkshochschule. Mein Mann hat mich dazu eingeladen und ich habe zugesagt.
Und ich bin die Deine. Danke für deine Liebe zu mir.
“Damit du nicht verstört bist.”
Du bist lieb. Ich muß üben, Mutter aller, üben – mit Herzenergie – meine Verstörtheit – deine Verstörtheit – meines Mannes Verstörtheit ausgleichen. Es ist noch schwer, ein Balance Akt. Ich muß üben, damit es harmonisch wird. Sei unbesorgt, ich gehöre zu dir, ich bin die Deine und ich bleibe bei dir, wenn du erlaubst.

21:30 Uhr
Jetzt weiß ich, was ich habe:
Er sagte gerade:
„Was, wenn erst Krieg ist“  (Was ist dann erst mit mir los?)
Es ist so – ich bin so zimperlich, irgendwie eingeschnappt, unentschlossen, gehe scheinbar rückwärts.
Das ist falsch, ich fühle es.
Es ist falsch, beleidigt zu sein auf den Gerechten, der mich treu umsorgt, weil ich Mitleid hab mit den abgestraften Amerikanern. Mein Mitleid macht mich unentschlossen. Nur Er bleibt treu. Nur ich gehe rückwärts, werde nachlässig und träge.
Vater, bitte, entfache meine Liebe zu dir neu. Mach mich wieder zuverlässig und treu in allem, daß ich dich wieder bedingungslos liebe, ohne Zweifel oder Vorbehalte, ungeachtet dessen, was du mit Amerika tust, das weißt du allein, warum das wichtig ist für das Gleichgewicht der Welt, was da nötig ist, getan zu werden. Wecke mich wieder auf aus dieser trägen Lethargie  von mir, wo ich darin stecke. Entschuldigung.
„Müde“
Nein. Eher parteiisch. Du bist nicht der Fokus, sondern Mitleid ist mein Fokus. Das lähmt. Entschuldigung. Ich hoffe, du kannst mich trotzdem noch brauchen.

Was auch sein kann! Du hast mich überglücklich gemacht. Es kann sein …
„ELTERN“
Ja.
…….daß ich jetzt in einer vorübergehenden Glücksphase mich nicht anstrengen will, sondern einfach nur genießen und mich um nichts kümmern. Irgendwann werde ich daraus aufwachen und wieder Gas geben. Aber im Moment fühle ich mich prall und gefüllt. Erst wenn ich wieder Mangel empfinde strenge ich mich wieder an. Also kein Grund zur Sorge, das reguliert sich von selbst. Es ist, weil ich schwanger bin. Das ist der Grund meiner Trägheit und warum es jetzt ständig wieder Reibereien gibt mit meinem irdischen Begleiter.
Ich hab es für mich behalten und nicht an die große Glocke gehängt. Es ist mein Geheimnis. Und es macht mich prall und stolz darauf. Und ich fühle mich mächtig und unschlagbar. Und kämpferisch. Ich verteidige unseren Nachwuchs, der da unterwegs  ist. Unsere Familie. Mit Power. Deswegen bin ich jetzt gefährlich für die Spöttischen.
Vielleicht sollte ich mich demütiger zeigen und mehr zurücknehmen. Oder Farbe bekennen, daß ich wieder schwanger bin. Dann bekomme ich wieder viel Gegenwind und muß mich verteidigen.
Jesus hat sich mir noch nie zuvor so nah gezeigt wie jetzt. Das läßt mich auch stolz anschwellen und aufblähen. Und da es das Umfeld nicht zu wissen braucht besteht die Gefahr, daß ich rausplatze, explosiv nach Widderart.
Es schmiedet Jesus und mich, cen Vater und die Mutter noch mehr zusammen. Wir sind unzertrennlich verbunden und das verleiht mir diese Schwellkraft. Und auch, daß die Sexualität gerade so lebendig ist – wie im Frühjahr.

Das Kind. Ich habe es gerade gefühlt – dass es glücklich ist, sich geborgen fühlt. Es hat selig gelächelt.
„Namen erraten ….. einer ist – WIND“
Wegen: 4 = mit vollem Mund blasen!
Es raunt im Raum:
„…. Ist einer der ersten Brüder und Schwestern…“
„Diplomatisch!“
Danke.
„Es muss was wesentliches sein?“ (Mann)
„Summer feeling.“
„Hitze“
„Lieb“
„shallow … Zone“  (shallow: Untiefe. Flache, seichte Stelle)

Vgl. 29.08.2018 
4 !  - gerechtfertigt durch Werke
Rune Man (20) Das Hereinkommende mit dem Hinausgehenden !  (= der Atem)
Vgl. 6.9.2018
Rhema: 2 Mose 13:8  
Und ihr sollt eurem Sohn in jenen Tagen sagen:
Dies ist so, aufgrund dessen, was der Herr für mich tat, als ich aus Ägypten zurückkam.“
‚Ich bin Schwanger‘ Ein Sohn!
Vgl. 14.9.2018
Der Name ist WIND = mit vollem Mund blasen = WIND !!!
Carolina Deep State wegblasender Hurricane Florence = WIND !!!
Die vier Winde N/O/S/W !!

15.09.2018

6 Uhr
Anna Maria ist aufgewacht und hört
„trennen“
Und denkt:
Bleiben wo ich bin.
„3“
„10“
Anna Maria bittet um ein Rhema
Rhema:  Die Würde des Menschen (Mayerhofer)
Sie wählt eine Zufallsstelle des Dritten Testamentes und schlägt zufällig auf:
DDT Kapitel 60 – Wirken des Geistes Christi – Verse 77-78 + 81
„Seid unermüdlich neue Jünger, wenn ihr von dieser Wahrheit sprecht. Ungeübte Lippen, die ihr mein Wort aus Furchtsamkeit nicht aussprecht - öffnet euch im Augenblick eurer Entscheidung.
Ein einziges Wort, in meinem Namen gesagt, kann einen Sünder retten, Abgründe schließen, die im
Bösen widerspenstig Gewordenen auf ihrem Wege aufhalten. Kennt ihr etwa die Macht, die mein Wort hat? Kennt ihr die Kraft eurer Vollmacht?
78. Sprecht durch beispielhafte Taten und werdet jenem Teil meines Werkes gerecht, den Ich euch anvertraut habe. Das Übrige werde Ich tun. (269, 6)
81. Wenn ihr die Wahrheit einmal begreift und fühlt, werdet ihr erleben, wie leicht es für den Geist ist, den Schritten seines Meisters zu folgen, selbst in den härtesten Prüfungen. Tut alles, was euch möglich ist, denn Ich werde nicht mehr von euch verlangen, als ihr tun könnt. Dann werdet ihr für
die neuen Generationen den Weg gebahnt hinterlassen.“

Anna Maria wollte sowieso heute das Geheimnis lüften, welches sie für sich behalten wollte.
„WIND“ heißt das Geheimnis.
Anna Maria sagt:  
Ich bleibe …. Den Rest wird Gott übernehmen ….

Haushaltung Gottes – Gottes Gebote an die Menschen – Jakob Lorber
2. Sage den ängstlichen Müttern: sie sollen ihre Töchter nicht in der Furcht vor den Männern und der Welt erziehen - denn was man fürchtet, dem gehorcht man blindlings in der Versuchung, und dem Gefürchteten wird der Sieg leicht werden -, sondern sie sollen sie lieber in Meiner Furcht und Liebe erziehen, damit Ich Sieger werde, damit sie die Welt verachten und in Meiner unbegrenzten Liebe schwelgen. Sie sollen sie der Gewinnung eines Ehegatten willen nicht auf öffentliche Örter führen, sondern zu Mir, zu Mir sollen sie sie bringen, und Ich sage dir: Nicht eine ihrer Begierden soll ungesegnet und unbefriedigt bleiben; denn Ich bin ein reicher Gott, der an allem den unendlichsten Überfluß hat, der alles im höchsten Übermaße geben kann und auch geben will.
4. Meinen Freunden und Freundinnen sage: sie sollen Meine Diener und Knechte nicht mehr lieben als Mich! Ihr Heil sollen sie nicht so sehr in ihre, sondern vielmehr ganz in Meine Hände legen und sich ganz Mir anvertrauen. Denn der Diener muß handeln nach dem Gebote streng, will er nicht für unwürdig befunden werden; allein der Geber des Gesetzes steht über demselben und kann auch über dasselbe stellen, wen er will. Solange sie aber stehen unter dem Joche, werden sie gerichtet; wer aber zu Mir kommt, dem kann Ich das Gericht erlassen.  

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

INZIDENZ und URSACHE von COVID