Vergebung entspringt aus der Liebe und dem Glauben des Herzens


Aus dem Buch des Wahren Lebens – Band VIII – Unterweisung 220 – Verse 22 - 24

22. Ich bin als Leuchtturm gekommen, um eure Seele zu
erleuchten, sie zu stärken, und Ich bin Auferstehung für all jene
gewesen, die, als sie Mich vernahmen, geglaubt haben. Denn als sie
den Frieden des höheren Lebens kennengelernt haben, haben sie
sich aufgerafft, den Vorsatz zur Besserung gefasst und auf
überflüssige Güter verzichtet. Wenn sie in den Prüfungen zu
bestehen vermögen, werden sie mein Heer von Soldaten guten
Willens bilden. Sie werden sich der Welt des Bösen entgegenstellen,
die von geistig gestörten Menschen bevölkert ist, die sich zwar
dessen bedienen, was Ich geschaffen habe, Mich aber noch immer
leugnen ─ einer zur Wüste gemachten Welt, deren brennend heißer
Sand die Fußsohlen des Wanderers verbrennen. In dieser unbarmherzigen Wüste werden die Menschen von weltanschaulichen Stürmen mitleidlos gepeitscht werden.
23. Hört auf Mich: Bereitet euch vor und fürchtet euch nicht.
Denn wenn ihr Glauben in euch habt und als Ideal mein Werk,
werdet ihr auf dem Lebensweg meine Kraft als Stab haben, der euch stützen wird.
24. Lasst zu, dass sich in euren Herzen die Liebe und der
Glaube bewährt, denn aus diesen wird die Vergebung entspringen
für den, der euch beleidigt hat. Wahrlich, Ich sage euch, vor dieser
Mauer hat die Bosheit immer halt gemacht. Ihr werdet dennoch sehr
bittere Kelche trinken müssen, o vielgeliebte Jünger.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe