Gott prüft den Zustand aller Herzen !!!


Bildtext: Ich bin das Tor. Wer immer eintritt durch mich wird GERETTET! 

Johannes 10:9
Ich bin die Tür; so jemand durch mich eingeht, der wird selig werden und wird ein
und aus gehen und Weide finden.

Heute in der Nacht hat der Herr mich geprüft.
Er hat den Zustand meines Herzens geprüft.
Mitten in der Nacht hat er mich geweckt und es traf mich wie ein Blitz.
Es war ein Erkennen des wahren Zustands meines Herzens. Ich sah das
Böse in meinem Herzen – meinen Mangel an Liebe zu Gott und zu
den Brüdern und Schwestern.
Der Herr führte es mir klar vor Augen und ließ es mich fühlen und ich
konnte klar sehen, daß ich geneigt bin, im Geiste zu töten und getötet zu werden.
Und ich war überzeugt, daß ich brennen werde im ewigen geistigen Feuer.
Es gibt nicht einen Menschen, der nicht das Böse in seinem Herzen
nach seiner Inkarnation im Erdenkörper geboren hat und jeder hat gesündigt
jeden Augenblick in seinem Leben.
Gott, der Herr hat das Gut und das Böse erschaffen, zur Prüfung der Geister.
Er sagte zu mir:
„Dein Spätzle (mein Mann) wird dich auch nicht retten.“
Mein Mann kann und wird mich nicht retten.
Und ich habe mit Gott schon gestritten wie Jakob und ich habe ihn
um Gnade, um Erbarmen gebeten und ich habe um seinen Segen gebeten,
wie Jakob.
Ich habe gebetet, Herr, der du das Böse in meinem Herzen kennst,
weil du es erschaffen hast, du kannst es auch auflösen und aus
meinem Herzen entfernen, wenn es dein Wille ist.
Da du ja alle Geschöpfe so sehr liebst und sie retten willst,
glaube ich auch, daß es dein Wille ist, das Böse aus meinem
Herzen zu entfernen.
Und der Herr hat mir gesagt:
„Jetzt haben sie verstanden. Ein paar haben jetzt verstanden.“
Der Herr spricht von seiner letzten Warnung an die Nationen und
seiner letzten Warnung an jeden persönlich, wo er darauf hinweist,
daß wir nur zwei Möglichkeiten haben, zu wählen und uns zu entscheiden –
für Gott – oder für Satan.
Und mir ist klar geworden, daß wir nicht zwei Möglichkeiten haben,
sondern – NUR  EINE!!
Warum sollten wir wählen, Satan zu dienen, der nur eine Aufgabe erfüllt,
die er von Gott empfangen hat und der, wenn er diese Aufgabe
nach Miriaden erfüllt hat, und wenn seine Existenz nicht mehr nötig ist,
auch wieder eingehen wird in den Frieden des Geistes Gottes.
Natürlich ist seine Aufgabe, die er angenommen hat, schwerer,
als sich gleich für den Dienst  für den Herrn zu entscheiden.
 Aber warum sollten wir das tun, wenn wir doch die Wahl haben,
uns direkt für den Herrn zu entscheiden.
Wenn wir wählen, Gott zu dienen, dann haben wir uns für einen Diener
entschieden, denn der Herr dient denen, die ihm dienen.
Wenn wir wählen, Satan zu dienen, haben wir uns für einen Mörder entschieden,
denn seine Aufgabe besteht darin, zu hassen und zu töten.
An diesem Punkt angekommen, bin ich wieder eingeschlafen.
Als ich dann gegen 7 Uhr unsanft geweckt wurde, hat der Herr mich aufgerüttelt,
als er mir befahl:
„Sing!!!  LAUT !!!“
… laut – eindringlich hat er es befohlen.
Ich bin erschrocken, war sofort hellwach und fing an….
Heilig bist du Herr der Allmächtige, du hast alles erschaffen,
die Welten, den Himmel und die Erde, alles hast du gemacht,
heilig ist dein Name, dein Name allein ist heilig.
Du hast unser Herz geformt und gebildet, du kennst es bis auf den Grund.
Du hast unsere Sünden gesehen.
Du willst, daß wir dich um Gnade und Erbarmen bitten.
Heilig bist du, Herr unser Gott und unser Vater, unser Freund und Bruder.
Unermeßlich ist deine Größe, du bist größer als alles, was du je erschaffen hast.
Unermeßlich ist deine Weisheit, niemand ist dir gleich.
Du bist groß an Demut undreich an  Erbarmen.
Du kommst, um uns zu retten und zu heilen
und uns deine Liebe zu schenken,
weil wir deine geliebten Kinder sind,
die du wieder um dich versammeln willst,
damit sie Gemeinschaft haben sollen mit dir.
Du allein bist heilig,
heilig bist du, Herr der Allmächtige.
Du allein bist würdig, die Siegel zu nehmen und zu brechen,
du, das Lamm Gottes, bist würdig, die Sünde zu richten und
das Urteil zu sprechen und zu vollstrecken.
Du bist der Vater, du bist der Sohn und du bist der Heilige Geist,
du bist der ICH BIN, ein Gott in drei Personen.
Dir gebührt Ruhm und Ehre, Lobpreis und Anbetung,
Herrlichkeit und Macht und Stärke von Anbeginn der Zeiten
bis in alle Ewigkeit……..  
Und als ich weiter so betete, sagte der Herr:
„… du hast die Führung.“

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe