Die irdischen Pflichten sind Teil der geistigen Bestimmung








Ich gehe voran und markiere den Weg. Ihr sollt so folgsam sein
wie Schafe, dann werdet ihr nicht straucheln und ich werde euch
zur höchsten Glückseligkeit der Seele führen. Wer könnte auf
dem Lebensweg zugrunde gehen, wenn er das Kreuz der Liebe
auf seinen Schultern trägt? Denkt nicht, dass Ich von euch verlange,
dass ihr Mir alle Stunden eures Lebens widmet. Ihr habt eure
Pflichten auf Erden, die ihr erfüllen müsst, und ihr sollt wissen,
dass auch sie geheiligt sind und einen Teil eurer geistigen
Bestimmung darstellen. Für Mich erbitte Ich nur ein kurzes
geistiges Gebet an jedem Tag.

Aber in jenen Augenblicken, die ihr Mir weiht, sollt ihr euch von
allen menschlichen Armseligkeiten und Erbärmlichkeiten
freimachen, damit ihr wirklich in meine Gegenwart gelangt und
euch meiner Liebkosung und meines Friedens erfreut.
Ihr alle habt geistig verschiedenartige Aufgaben zu erfüllen.
Die einen werden die Gegend, in der sie gelebt haben, nicht verlassen,
die anderen werden aufbrechen und sich auf den Weg zu anderen
Ländern machen. Die einen werden sich von ihren Angehörigen
entfernen, um ihr Werk durchzuführen, andere werden ihre
Aufgabe im Schoße ihrer Familie haben.

Manche glauben, dass der Meister euch erst in dieser Zeit eine
geistige Aufgabe anvertraut hat. Doch sie befinden sich in einem
schweren Irrtum, denn eure Seele hat von ihrem Ursprung her
ihren Entwicklungsweg in sich vorgezeichnet mitgebracht. In dieser
Zeit, ebenso wie in vergangenen Zeiten, habe Ich euch nur an den
Pakt erinnert, den eure Seele mit ihrem Vater schloss, bevor sie auf
diese Erde kam. Umarmt eure Aufgabe mit Liebe, o Jünger, damit ihr
erreicht, dass eure Mitmenschen meiner Fußspur folgen. Ihr müsst
euch bewusst werden, dass ihr alles Notwendige habt, um Sämänner
dieses Saatgutes zu sein.

 In eurer Seele und eurem Körper habt ihr alle Fähigkeiten, um in den
Prüfungen zu bestehen und im Kampfe zu siegen. Eure Seele soll das
Steuer eures Körpers sein, und das Licht eures Geistes soll euren Weg
erhellen, und die Leidenschaften und Impulse des Fleisches beherrschen.
Dann wird die Erfüllung eurer Aufgabe leicht sein.
Bedenkt, dass ihr den geistigen Samen, der jedem anvertraut worden ist,
vervielfältigt zurückgeben müsst, um in meinen Kornkammern aufbewahrt
zu werden. Damit sollt ihr begreifen, dass ihr die Zeit, die euch zur Verfügung
steht, nützen müsst. Wohl dem, der den Leidenskelch, den der Kampf ihm
darreicht, geduldig trinkt, denn am Ende wird sich sein Schmerz in Glück
verwandeln.

Seid voller Glauben und Mut, dann werdet ihr die Urteile  der Menschen
nicht fürchten. Fürchtet euch vor euch selbst, denn eine Schwachheit
oder ein Irrtum kann schwerwiegende Folgen für euch haben. Wenn
einer eurer Mitmenschen, der gerade durch die Finsternis, die die Welt
bedeckt, blind geworden euch tückisch im Herzen verletzt, so vergebt ihm
und kommt zu Mir, damit Ich eure Wunde mit meiner Liebe schließe.
Tragt die Last eures Kreuzes mit Geduld und wisset, dass dieses Dasein
und die Durchführung eurer schwierigen geistigen Mission dazu dient,
dass ihr eure Seele zu dem Reiche emporzuheben vermögt, das ihr zusteht.
Wenn ihr eure Aufgabe auf Erden erfüllt, werdet ihr sie auch im Jenseits erfüllen.

A. M. Hosta
Quelle: Das Buch des Wahren Lebens – Band VII – Unterweisung 201 – Verse 45 – 54


Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe