Das Licht zerbricht die Ketten der Knechtschaft und der Unwissenheit



Der Gedanke, dass ihr gegen Jahrhunderte lang bestehende
Vorstellungen, Bräuche und Irrtümer werdet kämpfen müssen,
soll euch nicht erschrecken, noch soll es für euch von Bedeutung sein,
dass eure Zahl klein ist. Wessen könnte man das spiritualistische Volk
beschuldigen, wenn es das geistige Gesetz, das moralische Gesetz und
seine irdischen Pflichten erfüllt und auf seinem Wege eine Spur der
Tugend hinterlässt?

Hütet euch vor all dem, was Ich nicht gelehrt habe, damit ihr
nicht zu Angeklagten der menschlichen Justiz werdet.
Heute sage Ich euch wie in der Zweiten Zeit: "Gebt Gott,
was Gottes ist, und dem Kaiser, was des Kaisers ist."
Dann wird niemand einen Makel an euch finden, um euch zu verurteilen.
Befolgt die Gesetze, die das Land regieren, in dem ihr lebt,
und habt Achtung vor jenen, die die anderen Völker regieren.

Ich überlasse euch mein Wort für euer Studium und euren Erkenntnisgewinn.
Macht euch wie euer Hirte als Boten auf den Weg, um den
Herzen die Frohe Botschaft zu bringen. Wahrlich, Ich sage euch,
durch euch muss das Menschengeschlecht gerettet werden.
Schritt für Schritt lenke Ich euch auf den Pfad der Liebe, jenen schmalen Pfad,
der euch jedoch mit Befriedigung und Frieden erfüllen wird.
Ich will euch hinter dem Meister auf dem Wege wandeln sehen,
der zur höchster Glückseligkeit führt. Folgt nicht den Straßen
des Bösen, die euch von Mir entfernen.

Die, die ihren Auftrag erfüllt haben, sind jetzt um Mich.
Doch Ich bin zu euch gekommen, um euch aufs Neue zu lehren,
einige Augenblicke jedes neuen Tages Mir zu widmen, denn
schwierig ist die Aufgabe, die ihr zu erfüllen habt.
Das Erbe, das Ich euch in dieser Zeit gegeben habe, ist dasselbe,
das ihr in den vergangenen Zeiten hattet. 
Doch ihr habt den Bund der Liebe und des guten Willens,
den ihr vor langer Zeit mit Mir geschlossen habt, gebrochen,
und es war nötig, zu euch zurückzukehren, um euch an ihn zu erinnern.

Bedenkt, dass die Menschheit einen hohen Grad der
Verderbtheit erreicht hat. Ihr jedoch sollt reinen Herzens dienen,
dann werdet ihr euch stark fühlen und werdet inmitten des Chaos
heil sein. Vereinigt euch, damit die Gemeinden wie eine Festung
sind, wie eine feste Mauer, wie eine unzerreißbare Kette, in der
jeder ein starkes Glied ist. Hebt den Gefallenen auf.

Ich lasse allen meinen liebevollen Beistand zuteil werden.
Doch manche werden von den Versuchungen
der Welt gepeitscht und haben noch nicht die Stimme
ihres Gewissens vernommen. Eure Aufgabe ist es, ihnen die Hand
zu reichen und für sie ein Stab auf dem Wege zu sein, bis ihr
erreicht, dass sie meiner Liebesspur folgen. Hütet, meine Kinder,
die Unterweisungen des Vaters, auf dass das Eure behütet ist.

A.M. Hosta
Quelle: Das Buch des Wahren Lebens – Band VII – Unterweisung 199 – Verse 10-24

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

INZIDENZ und URSACHE von COVID

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275