Das Himmlische Konzert



Die Engel im Himmel vernehmen ewig das göttliche Konzert.
Das sind aber nicht Musikstücke ähnlich jenen, die man auf Erden hört.
Die Musik des Himmels und die Seligkeit der Engel beim Hören derselben,
das ist die Harmonie mit Gott bei diesem göttlichen Konzert.
In jeder Seele von uns wohnt ein Ton dieses universellen Konzertes inne.

Wie kommt es, daß mancher dieses Wort nicht begreift, nicht erfühlt oder falsch auslegt?
Kinder Gottes, die ihr schwach seid im Auffassungsvermögen,
sucht im Gebet das Licht; fragt Gott in euren Meditationen, was immer es sei,
der Vater wird euch aus der Ewigkeit zu antworten wissen.
Auch er wird euch Fragen stellen, damit zwischen ihm und euch das Licht der Wahrheit aufgeht.

Die Himmlische Musik ist die Gegenwart Gottes in euch und in jenem Konzert
wird  euer Ton erklingen, wenn ihr die wahre Erhebung erreicht habt, welche
die geistige Schönheit ist. Dies ist die Himmelsmusik und der Gesang der Engel.
Wenn ihr es so erlebt und fühlt, werdet ihr auch fühlen, daß Gott in euch ist.
Ihr werdet in jedem Ton eine Offenbarung entdecken.

Noch habt ihr die schönen Töne in ihrer vollkommenen Harmonie nicht vernommen,
liebliche Töne zuweilen, andere kraftvoll, zufällig als unbestimmte Töne zuweilen,
die ihr nicht vereinen könnt. Ihr seid euch ihrer Schönheit nicht völlig bewußt geworden.
Ihr müßt die Sinne, die Leidenschaften, die Schatten des Materialismus hinter euch lassen,
um das Konzert Gottes in eurer Seele vernehmen zu können.

Warum haltet ihr meine Zwiesprache mit euch für unmöglich?
Wie kann euch die Schwingung meines Geistes über euer Denkvermögen unmöglich erscheinen?
Wie sollte es unmöglich sein, daß Gott heimlich zu euch spricht?
Warum sollte ich mich nicht eurer Seele bemächtigen oder sollte ich sie sich selbst überlassen?

Hört mir gut zu: Ich bin der Meister und dieser Planet ist eine Schule für die Seele.
Das Leben und meine Unterweisungen stellen den vollkommenen Unterrichtsstoff dar.
Könnt ihr wirklich glauben, daß ich meine Pflichten im Stich lassen und meine Schüler vergessen könnte? Volk, die Töne des göttlichen Konzerts schwingen um euch und es ist unbedingt nötig,
daß eure Seelen sich erheben, um diese Harmonie wahrzunehmen.

Erwerbt die Empfänglichkeit für das Geistige, damit ihr eure Trübseligkeit auf Erden versüßt,
wo ihr so viel weint und leidet. Hört nicht auf jene, die die Wahrheit dessen leugnen, daß ich
mit euch und in euch bin. Erwacht und vernehmt jenen Teil meines Konzertes, das ich euch
heute zu hören gewähre. Eure Ohren sind bisher nur bereit gewesen, den Widerhall der Klagen und
des Getöses der Kriege der Menschheit zu vernehmen, die der Beweis eurer Uneinigkeit und
eures Mangels an Harmonie sind überall und auf allen Gebieten eures menschlichen Daseins.

A.M. Hosta
Quelle: Das Buch des Wahren Lebens – Band VII – Unterweisung 199 – Verse 53 – 61

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe