Unersättlich bitten, aber geizen im Geben


23. Ich bin der Meister eurer Seele und ihr Heiland. Euer

Körper ist eines der so vielen Werkzeuge, die euch gegeben wurden.

Aber die meisten pflegen Mich zu vergessen, wenn sie inkarnieren,

und in die Irre zu gehen, beeinflusst durch das Leben, das sie auf der

Erde umgibt. Dies geschieht, wenn der Seele noch wahre Größe und

Erhebung fehlt.

Andere, die nicht vergessen, dass Ich ihr Herr und ihr Vater bin,

zeigen sich unersättlich im Bitten, aber geizig, wenn es darum geht,

zu geben. Ihnen mangelt es an Hochherzigkeit der Seele, um lieben

zu können. Sie meinen zu verstehen, wie man bittet, aber sie

verstehen nicht zu geben. Sie bemühen sich nicht, bitten zu lernen,

und noch weniger, geben zu lernen. Das Einzige, um das sie Mich

bitten sollen, ist, dass Ich meinen Willen an ihnen vollziehe. Denn

ihr habt bereits erkannt, dass mein Wille gerecht,

vollkommen und liebevoll ist.

24. Ich sage euch: "Bittet, so wird euch gegeben."

25. Haltet ihr diesen Satz oder diese Bitte etwa für bedeutungslos?

Wahrlich, Ich sage euch, wer sie an Mich richtet und sie fühlt,

hat eine Quelle von Wundertaten gefunden. — Was das Geben

anbelangt: Gebt alles, was euch die Liebe rät.

Aus Das Buch des Wahren Lebens - Band IX - Unterweisung 248:23-25


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe