Der Gute Hirte


A. M. Hosta

1 Amen, amen, ich sage euch: Wer in den Schafstall nicht durch die Tür hineingeht, sondern anderswo einsteigt, der ist ein Dieb und ein Räuber.

2 Wer aber durch die Tür hineingeht, ist der Hirt der Schafe.

3 Ihm öffnet der Türhüter und die Schafe hören auf seine Stimme; er ruft die Schafe, die ihm gehören, einzeln beim Namen und führt sie hinaus.

4 Wenn er alle seine Schafe hinausgetrieben hat, geht er ihnen voraus und die Schafe folgen ihm; denn sie kennen seine Stimme.

5 Einem Fremden aber werden sie nicht folgen, sondern sie werden vor ihm fliehen, weil sie die Stimme der Fremden nicht kennen.

6 Dieses Gleichnis erzählte ihnen Jesus; aber sie verstanden nicht den Sinn dessen, was er ihnen gesagt hatte.

7 Weiter sagte Jesus zu ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Ich bin die Tür zu den Schafen.

8 Alle, die vor mir kamen, sind Diebe und Räuber; aber die Schafe haben nicht auf sie gehört.

9 Ich bin die Tür; wer durch mich hineingeht, wird gerettet werden; er wird ein- und ausgehen und Weide finden.

10 Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.

11 Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe.

12 Der bezahlte Knecht aber, der nicht Hirt ist und dem die Schafe nicht gehören, sieht den Wolf kommen, lässt die Schafe im Stich und flieht; und der Wolf reißt sie und zerstreut sie. Er flieht,

13 weil er nur ein bezahlter Knecht ist und ihm an den Schafen nichts liegt.

14 Ich bin der gute Hirt; ich kenne die Meinen und die Meinen kennen mich,

15 wie mich der Vater kennt und ich den Vater kenne; und ich gebe mein Leben hin für die Schafe.  Johannes 10:1-15

 

4.8.2020 Abends

Der Vater sagt:

„Ich hab eine message for you (eine Botschaft für dich) …. 

Eltern …. Der Zusammenhalt …. liebe!“

 

5.8.2020 Frühmorgens

„Abraham’s Sohn …. Der URENKEL“

Meinst du den Isaak … in der Ersten Zeit?

„In ihm sind die vertrauten Herren und Seine Majestät, der Sohn, bekannt.“

Mein Verstand ist zu beschränkt, um zu verstehen, was du mir sagen willst.

„Alle, die nicht nach den Geboten leben, sterben an Covid.“

„Nesaves … mit den Beinen …. Geld …. alle, die noch Geld zurückhalten …. Sklaven

haben kein Geld …. Alle über 1.000 …. Hau ab hat kein Geld. Adam …. geht. (arbeitslos)

Telekom …. Dir wird geholfen.“

„Mukoviszidose …“ (Atemwegserkrankung – anfällig für Infektionen) …

„Weil ich genug hatte von euch bitterem Schafstall.“

„Handychipkarte ….  sind alle verloren…“

„Gott führt die Herzen der Frommen.“

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe