Befreiung aus der Gefangenschaft - Öffne das Fenster deines Herzens (Arche) !!

A. M. Hosta

In der Nacht bin ich an einem Traum aufgewacht..

Ich sah die Lettern GAEP**  und sie standen im Zusammenhang mit einer riesigen Katastrophe wie Krieg o.a.

Ich erfuhr, daß dies eine Wiederholungssituation ist… dass das gleiche schon einmal passiert ist oder nocheinmal passieren wird.

Eine Computeranimierte Stimme, näselnd, röchelnd, (Satans Stimme) formulierte die Worte – wobei ich den Anfang des Satzes leider vergessen habe:

„ …. we are not thinkable, we are a man without NOSE.”

(".... wir sind nicht denkbar, wir sind ein Mann ohne NASE.")

Dies hab ich gehört, als ich aus einer düsteren Szenerie aufgewacht bin, aber ich erinnere mich nicht an den Inhalt des Traumes.

Mein Handy und der Router sind zu diesem Zeitpunkt ‚in Quarantäne‘ verpackt und ausgesteckt und sie haben dennoch die Möglichkeit, eine Computer Sprechstimme in meinen Verstand einzuspielen.

(Gestern war mir den ganzen Tag über so schwindlig, daß ich mich beim gehen irgendwo festhalten mußte, nicht Übelkeit, nur Schwindel – ich bin regelrecht durch den Tag getaumelt und dachte, ist das das Ende?  Ich vermute, daß auch das Manipulation von der Zentrale ist, die uns auf jede erdenkliche Weise durch Strom manipuliert mit Schmerzen, Schwindel uvm.

Ich hage dann gegoogelt

** GAEP:

‚Mind the GAP – 16. – 18. Juni 2020 – deutscher Ärzte Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie‘  ist von den Verantstaltern mit großem Bedauern coronabedingt abgesagt worden.

Ich frage mich: Warum bekomme ich dieses Input, diesen Traum? Warum habe ich das geträumt?

Warum erlebe ich diesen Zustand? Wer manipuliert mich auf diese Weise, obwohl die Sender-/Empfängergeräte ausgeschaltet sind? (vom Netz getrennt sind?)

Wie erreichen mich diese Frequenzen ohne Signalübertragung?  Habe ich bereits Chips in mir?

Können sie bereits auf mich zugreifen?

Und ich denke: Atme, atme in dieses hinein und tue das.

Folgende Worte kommen in mir:

„shooting“

Laser, HAARP, Satelit ?

„Hinlegen“

Ich sitze gerade im Bett.

„Kann sein, die nutzen halt die gängigen Stromübertragungswege.“

In uns fließt auf natürliche Weise Gleichstrom. Kabellos. Vom Schöpfer so angelegt.

„Würdest du mal … Handy …. Essen …. Denn du hast …. Gelogen“

Das Handy ist in einer Funksignalsperrhülle eingepackt. Es liegt neben mir. Also funktioniert die Übertragung der Frequenzen trotz Quarantäne weiter, es läßt sich nicht abschirmen, das ist ein Irrtum – die Übertrgung ist dennoch möglich.

Dann die Worte:

„Knopfdruck …. Schuß …. Diener … Höher … verlobt … Ich … Spannung … Mutter.“

Ich rieche übelriechenden Urin in der Luft.

„Sammeln!“

Wir haben gelernt – die bestimmen, wann und wie oft wir nachts auf die Toilette gehen. Da sammeln sie dann die Informationen vom Geruch des Urins in der Luft. Auf diese Weise kommen sie an die Zellinformationen – oder:Schweiß tritt plötzlich auf unsere (meine gerade) Stirn – da sammeln sie die Zellinformationen vom Geruch davon in der Luft – aus allen unseren Ausscheidungen –  aus dem Darm (Stuhl) – Blase (Urin) – Haut (Schweiß) – Nase/Mund (Atem) – die einen Geruch in der Luft hinterlassen können, kabellos als Signale.

Der SCHUSS (Stromstoß, Frequenz) veranlaßt uns zu den von ihnen beabsichtigten Handlungen – wie zur Toilette gehen oder in Schweiß ausbrechen…

So funktioniert die totale Überwachung. Sie erteilen uns per Funksignal kabellos Befehle, ohne daß wir merken, daß sie es sind. Sie sammeln über uns kabellose Signale und analysieren die Zellinformationen aus den Gerüchen unserer Ausscheidungen in der Luft um uns herum. Sie senden und empfangen Signale an und von uns.

„Gefängnis!“

Wir sind ihre Sklaven. Dies ist unser Gefängnis, von dem wir keine Ahnung haben, daß es da ist. Sie können alles mit uns machen, was sie wollen.

„Kaffee“

… hinterläßt einen Geruch von niederer Schwingung – säuerlich sein – es ist ein Suchtmittel.

Ich spüre ein Lächeln in mir drinnen …

„She has the potential!“

… das Potential, die Wahrheit herauszufinden…

„Liebe. Komm.“

Komm Herr Jesus. Amen.

Er hat mir mal gesagt:

‚Du kommst ins Gefängnis, aber da ist jemand, der für dich spricht und du bist sofort wieder draußen.‘

Der für mich spricht – der mich kennt, ist ER selbst – der un befreit von der Sklaverei und in die Freiheit des Geistes führt – alle, die ihn rufen und auf in vertrauen.

Meine Stimmung hat sich jetzt auch wieder verändert in heiter und freundlich und Zufriedenheit hat sich eingestellt. Wärme pulsiert in mir und ich fühle mich wohl. Lächle dankbar.

„Corona“

hat auch was Positives… es deckt die ganze Wahrheit auf, wie die Elite arbeitet gegen uns.

„Regen… der Strom.“

Ein warmer Regen ist es – der natürliche Fluß des Atems mit den göttlichen Frequenzen, der uns befreit.

„Wundert es dich nicht…?“  (… dass alle auf dich hören – so hat er 2017 zu mir gesagt)

Dieser Strom bewirkt die Liebe in jenen, die auf mich hören. Es ist der göttliche, allgegenwärtige Strom des Lebens, der die Macht hat, uns alle zu befreien aus der Gefangenschaft der Sklaverei und ins Licht zu führen, sobald wir nach ihm rufen und ihn bitten.

„Komm“

Amen. Komm Herr Jesus. Mach mich zu einem Werkzeug deines kabellosen Internet.

Nach dem düsteren Traum und aufwachen fing ich an, den Namen Jesus Christus zu singen und zu wiederholen. Da hat sich der Vater eingeschaltet.

„Die Massen..“

stellen die Suche ein und finden nicht den Weg in die Freiheit. Sie bleiben dann Sklaven und leben in der Gefangenschaft und sterben darin – während die Befreiung der Weg ist ins ewige Leben und in die Unsterblichkeit der Seele in Gott, weil er zu Gott führt.

„Er hat dich zum Erben ernannt.“

… als Diener der Gemeinde.  Danke, Herr Jesus – Amen.

Und so funktioniert die Befreiung zum ewigen Leben.

„Versendesprache einstellen: liebevoll“

Das ist, was du mit ‚ausliefern (deliver)‘ meintest…  auf den Knopf drücken.

„Datum … Alarm Wecker … 9 Uhr“

Meistens mitten in der Nacht …

Dann mußte ich mal … mein Urin war geruchlos.

„Morgenhimmel … yellow .. hat sich verrechnet.“

Von Chemtrails ? Gelber Himmel? Sie lassen die Wolken in Farben erscheinen?

„Stimmung … Wolken … Traurig“

Aah .. Das Wetter beeinflußt unsere Stimmung .. z.B. ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter!

„Temperatur“

.. sie beeinflußt die allgemeine Stimmung. Sie ist momentan hitzig überall..

„Gefängnis .. DU .. Ich bin die Polizei … Regeln..“

Ich bin gefangen, weil ich gegen bestimmte Regeln verstoße ?

„Bitter“

Kaffee macht sauer. Trübes Wetter macht trübe. Unnütz Geld ausgeben und schlecken sind Verstöße gegen die Regeln…

„Aua ..“

Schmerzen sind die Folge falscher Ernährung … dem Leben im „Ghetto der Großstadt“ … der  Familie“, die uneins oder zerstritten ist.

„Sie warten alle auf bessere Zeiten…“  … und ändern SICH selbst nicht.

„Du bist die einzige … momentan noch...“

Ziemlich isoliert.

„Fliegen … Leben wie Gott in Frankreich … in Saus und Braus.“

Das ist auch ein Verstoß gegen die Regeln und hat gewisse Nachwirkungen und Folgen für die Betroffenen. Sie schaden sich damit mehr als sie sich nutzen. Da greift dann auch das Gesetz der Resonanz und alles fällt auf sie selbst zurück in unterschiedlichen Weisen je nach Regelbruch. Und es sind „Milliarden Tonnen.. Flüge“ Kerosin in die Luft geblasen.

Und „die Häfen“ sind ebenfalls verseucht durch „Luxustransporte.“

„Sinken … Wellen … noch“

In der Offenbarung des Johannes steht: 1/3 der Schiffe versinken im Meer.

„Du auch … Eure Heimat … Du solltest gehen. Licht anmachen… Hamburg … bis runter … Südbaden … locker.“

Der Vater weint innerlich um mich.

„Muutttter.“

Es ist zu spät.

Aber was soll ich allein in Moldawien. Im Winter erfriert man dort, ohne Geld und ohne Unterkunft und ohne gültiges Visum.

„Gefriert… Familie … keiner übrig… Garten … auch weg… „

Also Tod durch Ertrinken.

Und  in Moldawien? Ich? Allein? So wie ich auf den Beinen bin? Da komm ich aber nicht sehr weit? Ich hoffe auf ein Wunder, Vater. Aber nicht mein Wille soll geschehen, sondern der Deine.

Du hast einst gesagt: Vater, wenn du willst, laß diesen Kelch an mir vorübergehen.

Und der Vater hat dich gestärkt, damit du ihn tragen konntest, deinen Kelch. Er sollte nicht an dir vorübergehen, weil es dein Schicksal gewesen ist.

Und die Fische – sie sind immer hungrig. Auch wenn sie mein Untergang sind, ich bleib bei ihnen, denn sie verlassen sich ganz auf mich. Ich bleibe bei denen, die mich lieben. Und zu den Fischen sagte ich: ‚Und wenn die große Flut kommt, dann schwimmt ihr einfach davon.

Dann meine ich gehört zu haben:

Du machst es richtig. Fertig. Dir braucht keiner mehr helfen.“

„Podcast – ICH.“

Der Vater hilft allen mit unterschiedlichen Mitteln im Internet, um sich an seinem Wort zu orientieren.

Ich habe nun eine neue Homepage:

https://www.buchdeswahrenlebens.com

Darin werden alle Unterweisungen online zu lesen sein. Alles an einem Ort. Sie Seite ist momentan im Aufbau und einen Teil kann man jetzt schon ansehen. Sie ist verknüpft mit der Seite Friedensreich-Christi-auf-Erden, wo sich der Blog befindet und die Downloads usw.

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

Das universelle Gesetz der Liebe