Die Schule genieße


12.10.2023

19:40 Uhr


Die Meldungen sagen, daß 1,1 Mio Bewohner im Gazastreifen bis Samstag Morgen evakuiert werden sollen, denn dann werden die Bodentruppen einmarschieren und es dem Erdboden gleichmachen. Rundum nur Wüste und die Menschen haben schon jetzt kein Wasser mehr und keinen Strom.

Sie sagen weiter, daß in den kommenden Tagen in ganz Europa Hamas Streitkräfte israelische Stützpunkte angreifen werden und man sich von öffentlichen Plätzen fernhalten soll.

A.M. betet: Herr Jesus Christus, in deine Hände empfehle ich meinen Geist und mein Leben.

A.M. hört vor dem Schlafengehen diese Worte:

„Nahtod. Du wirst mich sehen und dann …“

Bin ich noch hier? Ich soll ja Arten erhalten – Tiere im Aquarium wegen des Massensterbens.

13.10.2023

A.M. wacht gegen 1:30 Uhr aus dem Schlaf auf und hört  die Worte:

„Bewahre uns vor dem Feuer der Hölle. Führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Satan ist stolz, daß er die alle bekommen hat.“

Wo sind die jetzt?

„An den Orten, wo sie waren. LUST…“

Um 4:10 wacht A.M. erneut auf aus einer geistigen Unterredung und bekommt gerade noch die Worte mit:

„Du wirst am Anfang gar nichts mehr können. Die Sunniten (Islam) haben dies Opfer verlangt.“

Und wie wird das geschehen?

„Eröffnung durch Hamas. Im Garten.“

Garten kann stehen für Vergewaltigung.

A.M. sieht bildlich im Geist ein schwarzes Mäppchen.

Da sind ihre Ausweise drin.

A.M. erzählt das ihrem Mann, der gerade wach geworden ist. Er hält sie für verrückt und will weiterschlafen. Er sagte ihr, daß auch er bang ist, was ihn morgen da ‚draußen‘ im öffentlichen Berufsverkehr wohl wieder erwartet.

Nun macht A.M. einen Vorstoß und sagt zum Vater:

Du hast mir versprochen, ‚dieses Haus wird verschont! Willst du nicht dieses Versprechen einlösen?‘

Prompt antwortet der Herr wie folgt:

„Die Schule genieße .. Das Leben beginnt.“

A.M. nimmt es als eine weitere Glaubensprobe des Herrn.

Sie ist weinerlich und ringt um Fassung, versucht zu verstehen, was geschieht.

DDT 22 : 10 Für Augenblicke glauben die Menschen, meiner so unwürdig zu sein, dass sie nicht begreifen, dass Ich sie so sehr lieben kann. Und wenn sie sich einmal damit abgefunden haben, ferne von ihrem Vater zu leben, erbauen sie sich ein Leben nach ihren eigenen Vorstellungen, schaffen ihre Gesetze und gründen ihre Religionsgemeinschaften. Daher ist ihre Überraschung groß, wenn sie Mich kommen sehen. Dann fragen sie: "Liebt uns unserer Vater wirklich so sehr, dass er auf solche Weise eine Möglichkeit sucht, Sich uns mitzuteilen?" 

----------------
Besuchen Sie unsere Homepage: https://www.friedensreich-christi-auf-erden.com 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275

INZIDENZ und URSACHE von COVID