Unsere Menschwerdung und Rückkehr ins Geisterreich


22.1.2024

DDT 30

Die "Auferstehung des Fleisches" – richtig verstanden.

9 Nun soll die Welt die Wahrheit über die "Auferstehung des Fleisches " erfahren, welches die Reinkarnation des Geistes ist. 10 Reinkarnieren bedeutet: zur materiellen Welt zurückkehren, um von neuem als Mensch geboren zu werden; das Auferstehen des Geistwesens in einem menschlichen Körper, um seine Mission fortzusetzen. Dies ist die Wahrheit über die "Auferstehung des Fleisches", von der eure Vorfahren gesprochen haben, wobei sie ebenso verdrehte wie absurde Auslegungen gegeben haben.

56 Seit Anbeginn der Menschheit gibt es die Reinkarnation des Geistes als ein Gesetz der Liebe und Gerechtigkeit und als eine der Formen, in denen der Vater seine unendliche Gnade bewiesen hat. Die Reinkarnation ist nicht nur eine Sache dieser Zeit, sondern aller Zeiten….

58 Vor eurer Erschaffung wart ihr in Mir; danach, als geistige Geschöpfe, wart ihr an dem Ort, wo alles in vollkommener Harmonie schwingt, wo die Essenz des Lebens und die Quelle des wahren Lichtes ist, von dem Ich euch nähre.

DDT 36 : 43 Viele haben geglaubt, alles zu wissen, doch wahrlich, Ich sage euch, die Ameise, die unmerklich ihren Weg kreuzt, enthält für sie ebenfalls ein unergründliches Geheimnis.

Gärtner Pötschke sagt:

„Schnee schließt eine Luftschicht ein und schützt so die Pflanzenwelt vor Frost, wenn man nicht darauftritt.“

In vielen Zeugnissen von Nahtoderfahrungen werden uns bereits sehr lebendige Zeugnisse über die jenseitige Geisterwelt vermittelt. Es ist der Geist der Zeugen, die diese Erfahrungen machen, während ihr materieller Körper wie schlafend oder bereits klinisch tot auf dem Krankenlager liegt,  bis sie dann zurückkommen und wieder eingehen in ihren irdischen Körper, um ihre Aufgabe weiterhin auf Erden zu erfüllen.

DDT 30 : 93 Als der letzte Tag kam, spürte er in seinem Fleische den Tod und fühlte keinen Schmerz. Er schied still und andächtig. Er sah sich im Geiste und als ob er einen Spiegel vor sich hätte, erblickte er sich schön und strahlend vor Licht. Da sprach die Stimme zu ihm und sagte ihm: "Sohn, wohin gehst du?" Und er, der wusste, wer Er war, ging auf den Vater zu, ließ dessen Licht in sein Wesen einströmen und sprach also: "O Schöpfer, o allumfassende Liebe, ich komme zu Dir, um auszuruhen und Dir die Erfüllung zu übergeben".

Die Offenbarungen  des Heiligen Geistes, Jesus Christus in Mexiko von 1884 bis 1950 bringen uns die Wissenschaft von der Vergeistigung anlässlich der versprochenen und dadurch erfüllte Wiederkunft Jesu Christ in der Wolke, das bedeutet:  geistig, im Geiste, von Geist zu Geist.

DDT 17 : 121 Das Gebet ist das eurem Geiste offenbarte Mittel, um mit euren Fragen, euren Sorgen und eurem Verlangen nach Licht zu Mir zu gelangen. Durch diese Zwiesprache könnt ihr eure Zweifel zerstreuen und den Schleier zerreißen, der irgendein Geheimnis verbirgt.

Ohso, als Sex-Guru in Indien verspottet und verhöhnt, aber als Geisteswissenschaftler und Professor, der er war, erkannte bereits die Grundzüge des Spiritualismus, der Lehre von der Vergeistigung, wenn er sagte:

"Meditation ist einfach ein Verstehen. Es ist keine Frage des stillen Sitzens, es ist keine Frage des Mantra-Singens. Es ist eine Frage des Verständnisses der subtilen Arbeitsweise des Geistes. Wenn du diese Funktionsweise des Geistes verstehst, entsteht in dir ein großes Gewahrsein, das nicht vom Geist kommt. Dieses Gewahrsein entsteht in deinem Wesen, in deiner Seele, in deinem Bewusstsein."

Osho

Jesus Christus, der es uns durch sein menschliches Leben auf der Erde vorgezeichnet hat, wie wir das göttliche Liebesgesetz leicht erfüllen können, hat uns auch im Dritten Testament, in seinen Offenbarungen von Geist zu Geist in Mexiko,  ein weiteres Mal diese Hinweise gegeben:

DDT 11 : 4 Danach zog Ich mich in die Wüste zurück, um zu meditieren und euch zu lehren, in Zwiesprache mit dem Schöpfer zu treten, und um in der Stille der Wüste das Werk zu betrachten, das Mich erwartete, und euch damit zu lehren, dass ihr euch zuvor läutern müsst, bevor ihr an die Erfüllung des Werkes geht, das Ich euch anvertraut habe. Sucht danach in der Stille eures Wesens die direkte Zwiesprache mit eurem Vater, und so vorbereitet - lauter, gestärkt und entschlossen – macht euch unbeirrbar an die Erfüllung eurer schwierigen Mission.

DDT 17 : 31 Alle Stunden und alle Orte können geeignet sein, um zu beten und zu meditieren. Nie habe ich euch in meinen Unterweisungen gesagt, dass es Orte oder Augenblicke gäbe, die besonders dafür vorgesehen sind. Wozu auf der Welt bestimmte Orte aufsuchen, um zu beten, wo doch euer Geist größer ist als die Welt, die ihr bewohnt? Weshalb Mich auf Bildnisse und so begrenzte Orte beschränken, wo Ich doch unendlich bin?

165 Lernet zu beten und gleichzeitig zu meditieren, damit in jedem von euch die Erkenntnis und das Verständnis ans Licht kommt.

DDT 17: 171 Wenn ihr lernen würdet, täglich für kurze Zeit zu meditieren, und wenn eure Meditation das Geistige Leben beträfe, würdet ihr unendlich viele Erklärungen entdecken und Offenbarungen empfangen, die ihr auf keine andere Weise erhalten könntet.
--------
Besuchen Sie unsere Homepage: https://www.friedensreich-christi-auf-erden.com 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistige Festtafel - Fest der Liebe und Vergebung

BWL - Band IV - Unterweisung 109

Das WORT enthält ALLES

BWL - Band 6 - Unterweisung 161

Dank für die Ernte

INZIDENZ und URSACHE von COVID

BWL - Band 6 - Unterweisung 170

Omicron - Bestrahlung nachts - 5 mm Welle Biowaffe

BWL - Band IX - Unterweisung 275